Press release 8: , Copyright:

Date: January 30, 2019, No. 8

Neue Online-Plattform „Abi und dann!“

Universitäten und Arbeitsagentur stellen Online-Plattform vor

Informationen rund um die Studien- und Berufswahl, Entscheidungs­trainings, Schnupper- und Beratungsangebote: Das und mehr bietet die Online-Plattform „Abi und dann!“. Das Kooperationsprojekt der Zentra­len Studienberatungen der Universitäten Hohenheim und Stuttgart sowie der Bundesagentur für Arbeit richtet sich an Abiturienten und Studieninteressierte, die sich gern informieren und orientieren wollen.

Welche Möglichkeiten und Wege gibt es nach dem Abitur bzw. der Fachhochschulreife? Welcher Studiengang und welche Hochschulform passen am besten zu mir? Wo finde ich Informationen zu den jeweiligen Bewerbungs- und Zulassungsvoraussetzungen? Die Studien- und Be­rufswahl ist mit einer Vielzahl an Möglichkeiten und Unsicherheiten ver­bunden. Um Abiturientinnen, Abiturienten und anderen Ratsuchenden auch online eine Anlaufstelle zu bieten, haben sich die Zentralen Studienberatungen der Universitäten Hohenheim und Stuttgart und die Bundesagentur für Arbeit zusammengetan und gemeinsam die Online-Plattform www.abiunddann-stuttgart.de entwickelt. Dort werden Beratungsange­bote, Workshops und Informationsveranstaltungen der drei beteiligten Institutionen gebündelt aufgeführt. Zusätzlich unterstützen Link-Samm­lungen und ausgewählte Kontaktadressen zur Studien- und Berufswahl bei der eigenen Recherche.

Eine Anlaufstelle für alle
„Abi und dann!“ bietet Informationen zu grundständigen Studiengän­gen und zeigt Möglichkeiten auf, diese an der jeweiligen Hochschule näher kennenzulernen. „Unser Ziel ist Ratsuchenden in allen Lebensla­gen zu der richtigen Entscheidung zu verhelfen“, so Katrin Renschler von der Zentralen Studienberatung der Universität Hohenheim. Neben dem vielfältigen Studienangebot werden daher auch Wege vorgestellt, ins Ausland zu gehen oder Wartezeiten aufs Wunschstudium sinnvoll zu überbrücken. Entscheidungs- und Bewerbungstrainings runden das Angebot ab. „Uns geht es darum, die Studieninteressierten beim Über­gang von der Schule an die Hochschule zu unterstützen,“ erklärt Renschler. „Wir bieten eine unabhängige Beratung und gehen auf die Bedürfnisse der Ratsuchenden ein, um für jeden die passende Lösung zu finden.“

Eine Anlaufstelle auch für Eltern und Lehrkräfte
Auch Menschen in beratender Funktion, wie zum Beispiel Lehrkräfte oder Eltern, hilft „Abi und dann!“ dabei, die Studieninteressierten in ihrem Entscheidungsprozess zu unterstützen. „Eltern und Lehrer können die Berufs- und Studienwahl besonders dann optimal begleiten, wenn sie selbst die verschiedenen Möglichkeiten und die dafür vorgesehenen Beratungs- und Orientierungsangebote der Hochschulen kennen“, weiß Studienberaterin Renschler. „Deshalb ist es wichtig, auch ihnen die relevanten Informationen an die Hand zu geben.“ Im Jahresprogramm 2019 der Online-Plattform finden sich deshalb auch Informationsabende für Eltern oder Angebote speziell für Lehrkräfte.

Regionale Messe „Gut beraten ins Studium“
Am 2. März 2019 laden die staatlichen Hochschulen der Region Stuttgart sowie das Team für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Stuttgart zur Infomesse „Gut beraten ins Studium“ ein. Studieninteressierte können sich dort in Vorträgen, an Infoständen und in persönlicher Beratung zum Studienangebot der Hochschulen in der Region Stuttgart informieren. Die Infomesse ist ebenfalls ein Kooperationsprojekt und fand 2018 zum ersten Mal statt.

Die Veranstaltung findet am 02.03.2019 von 11:00-16:00 Uhr im Gebäude K2 der Universität Stuttgart in der Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart, statt. Weitere Informationen unter www.abiunddann-stuttgart.de/infomesse.

Katrin Renschler, Universität Hohenheim,
Zentrale Studien- und Karriereberatung, T +49 711 459 23954
Mail

Reiner Laue, Universität Stuttgart
Zentrale Studienberatung, T +49 711 685-82169
Mail

Download this press release as PDF

Kontakt

Dieses Bild zeigt Geyer
Dr.

Hans-Herwig Geyer

Head of University Communications and Press Spokesperson

To the top of the page