Dieses Bild zeigt

Interkulturelles Mentoringprogramm

Sie sind internationaler Studierender und neu an der Universität Stuttgart: Brauchen Sie Hilfe im Studium und haben Fragen zum Leben in Deutschland? Dann werden Sie Mentee in unserem Interkulturellen Mentoring­programm.

Das Interkulturelle Mentoring­programm hilft Ihnen bei allen Fragen

  • zum Studium
  • zur Universität
  • zum Leben in Deutschland
  • zur deutschen Sprache und deutschen Kultur

Studierende begleiten und unterstützen die Mentees ein Semester lang als persönliche Mentorinnen oder Mentoren.  Das Mentoring­programm hilft, neue Freunde zu finden und bietet außerdem:

  • einen spannenden Workshop zum Leben in Deutschland mit inter­kulturellem Training
  • viele extra Kurse (deutsche Grammatik und Konversation oder Fachkurse, Java, Matlab)
  • ein Freizeit­programm mit Stamm­tischen, Exkursionen, Kultur und Sport

 Wir freuen uns auf Sie!

Die Anmeldung für Mentees ist ab sofort wieder möglich!

Teilnehmer stehen auf einer Brücke und winken  (c) Patrick Wolff
Wintersemester 2012/2013
+-

… interessierte internationale Studierende,

  • die ihr gesamtes Bachelor- oder Masterstudium an der Universität Stuttgart absolvieren (Vollstudium)
  • die am Anfang ihres Studiums stehen oder Schwierigkeiten im Studium haben
  • die Zeit haben, sich mindestens zweimal pro Monat mit ihrem Mentor oder ihrer Mentorin zu treffen
  • mit Interesse an Menschen aus anderen Kulturen
  • mit Zeit für ein eintägiges Einführungsseminar und für das Rahmenprogramm
  • einen Mentor oder eine Mentorin, der oder die ein Semester lang für Sie da ist und Ihnen bei allen Fragen hilft
  • die Möglichkeit, viel Deutsch zu sprechen und Deutsch besser zu verstehen
  • die Möglichkeit, die deutsche Kultur intensiv kennenzulernen
  • ein spannendes Einführungsseminar mit interkulturellem Training
  • weitere interessante Workshops
  • kostenlose Kurse (wie Deutsche Grammatik und Konversation, Java, Matlab, CAD, Sport, Musik)
  • ein tolles Freizeitprogramm
  • Teilnahmebescheinigung oder Zertifikat für interkulturelle Kompetenz und Internationalität
  • eine schnelle Eingewöhnung in die Universität Stuttgart
  • Unterstützung bei allen Fragen zur Organisation des Studiums
  • fachliche Unterstützung
  • Integration in die deutsche Gesellschaft und das Leben in Stuttgart
  • neue Freunde aus Deutschland und der ganzen Welt
  • aktive Mitarbeit an einem tollen Programm der Uni
  • die Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren
  • interkulturelle, kommunikative und soziale Kompetenzen
  • Kennenlernen neuer Kulturen und Sichtweisen
  • Reflektieren der eigenen Kultur

Für das Wintersemester 2017/18 sind die Anmeldungen ab sofort wieder möglich.

Für eine Anmeldung müssen sie das Formular aufüllen. Daraufhin werden Sie von uns zu einem kurzen Gespräch eingeladen, welches als Grundlage für das Matching dient.

Zusätzlich sollten Sie an einem der Einführungsseminare teilnehmen. Die Einführungsseminare werden an folgenden Tagen stattfinden:

21. September 2017 (auf Deutsch)

26. September 2017 (auf Deutsch)

30. September 2017 (auf Englisch)

06. Oktober 2017 (auf Deutsch)

13. Oktober 2017 (auf Deutsch)

21. Oktober 2017 (auf Englisch)

Die Kick-Off Veranstaltung markiert den offiziellen Beginn der Veranstaltung und wird am 26. Oktober stattfinden. Ab diesem Zeitpunkt treffen sich die Mentoringtandems regelmäßig bis zum Ende des Semesters (März 2018).

Die drei Säulen des Interkulturellen Mentoringprogramms

Die wichtigste Säule des Programms ist das Eins-zu-eins-Mentoring von internationalem Mentee und Mentorin oder Mentee und Mentor. Die Mentoring-Tandems treffen sich mindestens zweimal im Monat. Die Mentorinnen und Mentoren unterstützen ihre Mentees bei allen Fragen rund ums Studium, bei der Orientierung an der Universität und bei der sozialen Integration in ihr Leben in Deutschland. Die Mentees vermitteln den Mentoren und Mentorinnen ihre eigene Kultur und ihre Sicht auf Deutschland.

Die Mentees nehmen am Anfang des Semesters an einem eintägigen Einführungs­seminar teil. Während des Semesters sind die Programm­koordinatorinnen ebenfalls bei allen Fragen erreichbar.

Die Mentorinnen und Mentoren werden zu Beginn des Semesters in einem zweitägigen Einführungs­seminar auf ihre Tätigkeit vorbereitet.

Alle Teilnehmenden erhalten nach Abgabe des Abschluss­berichts eine Teilnahme­bescheinigung.

Wir bieten jedes Semester für die Teilnehmenden des Inter­kulturellen Mentoringprogramms unterschiedliche Workshops und Kurse für Mentees und Mentor*innen an. Workshops sind kompakte halb-, ein- oder zweitägige Veranstaltungen, die meist von geladenen Referent*innen durchgeführt werden.

Workshops im Sommersemester 2017

Selbstmarketing am 7. und 8. September (für eine Anmeldung eine kurze E-Mail an mentoring@ia.uni-stuttgart.de)

Hier finden Sie zu Beginn des Wintersemesters 2017/18, welche Kurse im Angebot sind.

Kurse sind Veranstaltungen, die entweder einmal wöchentlich während der Vorlesungszeit oder auch nur zu bestimmten Terminen stattfinden. Angeboten werden diese Kurse von aktuellen oder ehemaligen Mentor*innen. Sie decken eine Vielfalt von Themen ab, die sich jedes Semester ändert. In der Regel gibt es Kurse zur deutschen und anderen Sprachen, zu verschiedenen Programmiersprachen, zum wissenschaftliches Arbeiten, aber auch studienübergreifende oder nicht-studienbezogenen Themen wie Rhetorik, Erste Hilfe, etc., sind denkbar!

Ein vielseitiges Rahmen­programm mit regelmäßigen Stammtischen, Exkursionen und Internationalen Abenden sowie Sport- und Kultur­veranstaltungen ergänzt die Tandem­treffen der Mentoring­partner und -partnerinnen. Alle Teilnehmenden des Programms haben die Möglichkeit, Ideen einzubringen und Veranstaltungen zu organisieren.

Ziele des Interkulturellen Mentoringprogramms

  • interkultureller Austausch zwischen deutschen und internationalen Studierenden
  • soziale Integration und Beteiligung der internationalen Studierenden am universitären Leben
  • intensive Beratung und Begleitung der internationalen Studierenden
  • Verbesserung der fachlichen und sprachlichen Kenntnisse der internationalen Studierenden
  • Senkung der Studienabbrecherquote internationaler Studierender
  • Möglichkeit zu ehrenamtlichem Engagement
  • Förderung von interkulturellen, sozialen und kommunikativen Kompetenzen

Einige Impressionen aus dem Programm der letzten Semester

v.l.n.r.: Maja Heidenreich, Lennart Schönfelder, Sophia Groß,Claudia Schubert,Florian Lindenberger.
von links nach rechts: Maja Heidenreich, Lennart Schönfelder, Sophia Groß,Claudia Schubert,Florian Lindenberger

Kontakt

Dieses Bild zeigt Heidenreich
 

Maja Heidenreich

Projektleitung Interkulturelles Mentoringprogramm und Leiterin Welcome Center für internationale Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler

Dieses Bild zeigt Walz
 

Sarah Walz

Koordinatorin Interkulturelles Mentoringprogramm

Dieses Bild zeigt Diel
 

Raphaela Diel

Koordinatorin Interkulturelles Mentoringprogramm und Leiterin Welcome Center für internationale Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler