Dieses Bild zeigt Studentinnen

MINT-Studieninfo für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

TryScience

Du willst Technik und Naturwissenschaften mal von einer ganz anderen Seite kennenlernen? Du willst ausprobieren und dich informieren? Dann bist du hier genau richtig!

Was bringt mir TryScience?

Mit TryScience kannst du viele MINT-Studiengänge kennenlernen. Aus unseren Workshops, Infoveranstaltungen und dem Schülerinnen-Mentoring kannst du dir individuell dein eigenes Programm zusammenstellen und genau die Infos bekommen, die dir bei deiner Studienwahl helfen. Dabei begegnest du Studentinnen und Wissenschaftlerinnen, die dir die Uni zeigen und dir alle Fragen beantworten.

Direkt zur Anmeldung

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 bis 13 eines Gymnasiums oder einer anderen zur Hochschulreife führenden Schule. Da der Uni Stuttgart Chancengleichheit und Vielfalt wichtig sind, freuen wir uns auch in unseren Veranstaltungen über bunte gemischte Gruppen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Migrationshintergrund. Deshalb vergeben wir Plätze nicht nur nach Reihenfolge des Eingangs, sondern auch mit Blick auf die Gruppenzusammensetzung.

Das Schülerinnen-Mentoring dagegen ist ein Angebot für junge Frauen.

TryScience Bausteine

Infoveranstaltungen

Bei der Infoveranstaltungen bekommst du einen Überblick über die MINT-Studiengänge und wertvolle Tipps zur Studienwahl. Bei der CampustTour lernst du die Uni und Studierende unterschiedlicher Fächer kennen, die von Ihrem Studienalltag erzählen.

Die Infoveranstaltung und die CampusTour werden sowohl in den Faschingsferien als auch in den Herbstferien angeboten.

Workshops

In den Workshops der verschiedenen Studiengänge und Forschungsgebiete erlebst du hautnah, wie spannend ein MINT-Studium sein kann. Zahlreiche Institute öffnen ihre Türen, damit du echte Forschungsluft schnuppern und selbst experimentieren kannst.

Schülerinnen-Mentoring

Mit diesem Programm begeistern wir immer mehr junge Frauen für ein MINT-Studium. Begleite ein halbes Jahr eine MINT-Studentin, lass dir ihren Uni-Alltag zeigen und besuche mit ihr gemeinsam Lehrveranstaltungen. Deine Fragen rund ums Studium sind bei ihr bestens aufgehoben. Außerdem triffst du andere MINT-Interessierte und kannst Freundschaften und Kontakte für dein zukünftiges Uni-Leben knüpfen.

   

Geplante Workshops

Hier erhältst du einen Überblick über weitere Workshops, die derzeit für die Herbstferien 2018 und die Faschingsferien 2019 in Planung sind. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben. Es lohnt sich also regelmäßig vorbeizuschauen. Sobald die Termine feststehen, kannst du dich anmelden.

+-

Wir bieten euch die Möglichkeit, eine „echte“ Vorlesung zu besuchen („Einführung in die Physik“ von Prof. Bolse), um so einen realistischen Einblick ins Studium zu erhalten. Eine Dozentin oder ein Dozent des MINT-Kollegs wird euch dabei begleiten. Nach der Vorlesung werdet ihr Gelegenheit haben, euch in der Gruppe auszutauschen und Fragen zu stellen. Zudem erfahrt ihr, welche Unterstützungsangebote das MINT-Kolleg und die Zentrale Studienberatung vor und im Studium zu bieten haben. 

Zusatzangebot am Nachmittag: Übung zur Physik-Vorlesung
Wer möchte, kann am Nachmittag zusätzlich an einer Übung zur Physik-Vorlesung teilnehmen. Die Übungen sind Lehrveranstaltungen, in denen ihr selbst Aufgaben lösen sollt, die sich thematisch auf die Vorlesung beziehen. Auch hier begleitet euch der MINT-Kolleg-Dozent und beantwortet im Anschluss eure Fragen.

Die Veranstaltung wird vom MINT-Kolleg in Kooperation mit dem Gleichstellungsreferat und der Zentralen Studienberatung angeboten.

Die Termine für 2018 werden demnächst hier veröffentlicht.

Wolltet ihr schon immer mal wissen wie GPS funktioniert, und wie man damit hochgenau messen kann? Dann seid ihr bei unserem Workshop genau richtig. Der Rektor der Uni Stuttgart möchte seinen täglichen Arbeitsweg verkürzen und plant daher den Bau einer Villa auf dem Uni-Campus in der Stadtmitte. Eure Aufgabe in diesem fiktiven Szenario ist die Vermessung der Standorte mit hochpräzisen GPS-Empfängern und die Modellierung der verschiedenen Entwürfe als Erweiterung des virtuellen Stadtmodells. Anschließend integriert ihr die vermessene und modellierte Villa in Google Earth™.

Geodäsie steckt überall drin: Navigation, Telematik, Virtuelle Welten, Satellitenbahnen, Fernerkundung, Erdfigur – die Datengrundlagen für all diese Themenfelder liefert die moderne Geodäsie und Geoinformatik, welche sich mit der Erfassung, Verarbeitung, Bereitstellung und Visualisierung raumbezogener Informationen beschäftigt.Zwei der bekannteren Anwendungen, die auf raumbezogenen Daten basieren, sind das Satellitennavigationssystem GPS (Global Positioning System) und der virtuelle Globus Google Earth™.

Möglicherweise kann der Workshop in den Herbstferien 2018 angeboten werden. Falls du Interesse hast, sende uns bitte eine E-Mail.

Wir informieren euch über das Elektro- und Informationstechnik-Studium und stellen in einem Institutsrundgang Demonstratoren zum selber ausprobieren vor. An einem praktischen Beispiel wird dann eine Einführung in die Themen Elektronik und Programmierung gegeben. Wir entwerfen eine Schaltung mit einem Mikrocontroller, Tastern und LEDs, welche ihr anschließend aufbaut. Danach werden wir zur Ansteuerung der LEDs gemeinsam ein Programm entwickeln und die Mikrocontroller programmieren. Eure Fragen über Studium und Campusleben beantworten wir euch natürlich gerne.

Nächster Workshop voraussichtlich in den Faschingferien 2019.

Im Workshop Informatik stellen wir dir die Studiengänge Informatik, Medieninformatik, Softwaretechnik, Wirtschaftsinformatik und Maschinelle Sprachverarbeitung vor. Es erwartet dich außerdem eine Kurzvorlesung aus dem Bereich der Informatik. Die Fachschaft Informatik (Studierendenvertreter) sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen der Informatik beantworten gerne deine Fragen.

Die Welt wird immer mehr von Bildern überschwemmt. Kann der Computer helfen diese Bilderschwemme zu ordnen? In einem Experiment lernest du, wie Computer zu sehen und du versuchst den Computer beim Ordnen von Bildern zu schlagen.

Nächster Workshop voraussichtlich in den Faschingferien 2019.

Vorstellung der Studiengänge

  • Maschinenbau
  • Fahrzeug- und Motorentechnik
  • Technologiemanagement
  • Mechatronik

Workshop CAD

  • Konstruiert mit Hilfe von CAD einen Spitzer
  • Schaut euch an, wie ein CAD-Modell 3-dimensional ausgedruckt wird
  • Erlebt Möglichkeiten zur 3D-Visualisierung

Gemütliche Fragerunde mit Studentinnen und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen bei Snacks und Getränken.

Nächster Workshop voraussichtlich in den Faschingferien 2019.

Der Workshop gliedert sich in drei Teile. Um eine Vorstellung vom Themengebiet der Kybernetik zu bekommen, werden zunächst einige Versuchsaufbauten, beispielsweise ein Modellbagger, ein Brückenkran und ein Stehendes Pendel vorgeführt. Wer mag, kann sich dabei auch selbst als Kranfahrerin oder Kranfahrer versuchen.
Im Praxisteil wird ein Linienfolgeroboter mithilfe eines PID-Reglers programmiert. Zu guter Letzt können in einer Abschlussrunde, Fragen zum Studium beantwortet werden. Weitere Information zum Studium, finden sich auf der Webseite des Studiengangs.
 

Nächster Workshop voraussichtlich in den Faschingferien 2019.

Stimmen unserer Teilnehmerinnen

„TryScience hat mir bei meiner Studienwahl geholfen, weil …


… ich gesehen habe, wie vielfältig das Studium und die anschließenden Möglichkeiten sind und was man selbst mitbringen muss.

… ich programmieren ausprobieren konnte.

… Studierende von ihren Erfahrungen erzählt haben.

… ich mir nun das Physikstudium besser vorstellen kann.

… ich erfahren habe, wie interessant Mathe eigentlich ist.“

Informationen auch für Eltern

Als Verein oder Bildungsinstitution können Sie mit uns gemeinsam eine Elternveranstaltung planen, bei der wir über die Vielzahl an Studienmöglichkeiten und Informations- und Beratungsangebote informieren. Diese kann individuell ganz nach Ihren Wünschen, gerne auch mit unseren Kooperationspartnern – der Hochschule Esslingen, der Zentralen Studienberatung,dem MINT-Kolleg und Arbeiterkind.de – gestaltet werden.

Wir stellen die verschiedenen Hochschularten vor, geben einen Überblick über die MINT-Studiengänge, über die Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten beim Übergang von der Schule zur Hochschule und laden auch gerneStudentinnen dazu ein, über ihre persönlichen Erfahrungen im MINT-Studium zu berichten.

Fragen Sie uns gerne!

Wenn Sie über die aktuellen Angebote von TryScience für Schülerinnen und Schüler informiert werden möchten, können Sie sich in unsere Mailingliste eintragen lassen.

Solide Grundlage: Netzwerkarbeit

Weil wir uns mit unserem Programm auch speziell an Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund wenden, ist die Zusammenarbeit mit Migranten-Organisationen eine wichtige Säule von TryScience. Wichtige Partner sind das Forum der Kulturen Stuttgart, Migranten-Vereine und weitere Institutionen, die im außerschulischen Bildungsbereich aktiv sind. Die Expertise dieser Institutionen zu den besonderen Belangen und Bedingungen der Schülerinnen und Eltern mit Migrationshintergrund sind für unsere Angebote von unschätzbarem Wert. Wir möchten deshalb das Netzwerk stetig intensivieren, erweitern und auch gemeinsam Veranstaltungen anbieten.
Kommen Sie gerne auf uns zu!

Kontakt

Dieses Bild zeigt Eicken
Dipl.-Ing. / M.Sc. Oregon State Univ.

Sigrid Eicken

Schülerinnenprojekte

Dipl.-Ing.

Tanja Walther

Schülerinnenprojekte