Studentinnen

MINT-Studieninfo für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe

TryScience

Du willst Technik und Naturwissenschaften mal von einer ganz anderen Seite kennenlernen? Du willst ausprobieren und dich informieren? Dann bist du hier genau richtig!

Was bringt mir TryScience?

Mit TryScience kannst du viele MINT-Studiengänge kennenlernen. Aus unseren Workshops, Infoveranstaltungen und dem Schülerinnen-Mentoring kannst du dir individuell dein eigenes Programm zusammenstellen und genau die Infos bekommen, die dir bei deiner Studienwahl helfen. Dabei begegnest du Studentinnen und Wissenschaftlerinnen, die dir die Uni zeigen und dir alle Fragen beantworten.

Es war super, dass mir Studentinnen von ihren Erfahrungen erzählt haben! Jetzt weiß ich, dass ich Elektrotechnik an der Uni Stuttgart studieren werde.

Teilnehmerin TryScience

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 bis 13 eines Gymnasiums oder einer anderen zur Hochschulreife führenden Schule. Da der Uni Stuttgart Chancengleichheit und Vielfalt wichtig sind, freuen wir uns auch in unseren Veranstaltungen über bunte gemischte Gruppen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Migrationshintergrund. Deshalb vergeben wir Plätze nicht nur nach Reihenfolge des Eingangs, sondern auch mit Blick auf die Gruppenzusammensetzung.

Das Schülerinnen-Mentoring dagegen ist ein Angebot für junge Frauen.

TryScience Bausteine

Infoveranstaltungen

Bei der Studien-Infoveranstaltung bekommst du einen Überblick über die MINT-Studiengänge und wertvolle Tipps zur Studienwahl. Bei der CampustTour lernst du die Uni und Studierende unterschiedlicher Fächer kennen, die von Ihrem Studienalltag erzählen.

Die Studien-Infoveranstaltung wird in den Faschingsferien, die CampusTour in den Faschingsferien und Herbstferien angeboten.

Workshops

In den Workshops der verschiedenen Studiengänge und Forschungsgebiete erlebst du hautnah, wie spannend ein MINT-Studium sein kann. Zahlreiche Institute öffnen ihre Türen, damit du echte Forschungsluft schnuppern und selbst experimentieren kannst.

Schülerinnen-Mentoring

Mit diesem Programm begeistern wir immer mehr junge Frauen für ein MINT-Studium. Begleite ein halbes Jahr eine MINT-Studentin, lass dir ihren Uni-Alltag zeigen und besuche mit ihr gemeinsam Lehrveranstaltungen. Deine Fragen rund ums Studium sind bei ihr bestens aufgehoben. Außerdem triffst du andere MINT-Interessierte und kannst Freundschaften und Kontakte für dein zukünftiges Uni-Leben knüpfen.

   

Doktorandinnen berichten

Im Pooling-Kalender 2022 geben Doktorandinnen der Universität Stuttgart vielfältige Einblicke in ihre Forschung und die Arbeit als junge Wissenschaftlerin. Den Wandkalender können Sie per E-Mail an die Pooling-Zuständigen kostenlos bestellen.

TryScience Veranstaltungen


Januar 2022

März 2022

November 2022

Geplante Workshops

Hier erhältst du einen Überblick über weitere Workshops, die in Planung sind. 

Du hast Spaß am Experimentieren im Labor, den chemischen Grundlagen und überlegst irgendetwas in dieser Richtung zu studieren? An der Universität Stuttgart bieten wir die Studiengänge Chemie, Lebensmittelchemie und Materialwissenschaft an.

In unserem Workshop werden wir vormittags Experimente aus dem Grundlagenstudium der Chemie und Lebensmittelchemie bzw. Materialwissenschaft durchführen. Nachmittags kannst du dann tiefer in einen der Studiengänge hineinschnuppern. Neben Einblicksmöglichkeiten in aktuelle Fragestellungen und Forschungsgebiete gibt es Informationen zu den Studienin­halten und möglichen Berufsfeldern. Bei gemütlichen Snacks und Getränken kannst du mit VertreterInnen der Fachgruppen ins Gespräch kommen. Weitere Informationen zu den Stu­diengängen findest du unter: https://www.f03.uni-stuttgart.de/studium/studieninteressierte/

Im Workshop wird die Struktur des Elektrotechnik-und-Informationstechnik-Studiums präsentiert und ein interaktiver Institutsrundgang unternommen.

An einem praktischen Beispiel wird dann eine Einführung in die Themen Elektronik und Programmierung gegeben. Wir bauen gemeinsam eine Schaltung mit einem Mikrocontroller und LEDs auf, die zum Leuchten gebracht werden sollen. Hierfür werden wir zur Ansteuerung der LEDs gemeinsam ein Programm entwickeln und so den Mikrocontroller programmieren. Die aufgebauten Schaltungen dürfen am Ende mit nach Hause genommen werden.

Wo kommt dieser Strom in der Steckdose eigentlich wirklich her und wie viel davon ist "erneuerbar"? Diesen Fragen wollen wir in unserem Workshop nachgehen. Wir sprechen über den aktuellen Strommix und welche Technologien auf dem Vormarsch sind. Gemeinsam können wir einen Ausblick wagen auf die nachhaltige elektrische Energieversorgung der Zukunft.

Außerdem bekommt ihr hier aus erster Hand Informationen zum Bachelor Studiengang Erneuerbare Energien, den Unialltag und über uns, den studentischen Verein Crossing Borders Stuttgart.

Wenn ihr euch für die Energiewende und ihre Technologien interessiert, dann seid ihr in diesem Workshop genau richtig!

Wenn ihr euch dafür interessiert, was Crossing Border sonst noch so macht, dann schaut einfach mal auf unserer Homepage, facebook oder instagram vorbei www.cbs-ev.org 

In einem kurzen Einstieg wird ein Einblick in die Bau- und Immobilienbranche gegeben. Danach stellen wir euch anhand einer praktischen Anwendung spannende Zukunftstechnologien und innovative Tools vor.

Im Workshop Informatik stellen wir dir die Studiengänge Informatik, Medieninformatik, Softwaretechnik und Maschinelle Sprachverarbeitung vor. Es erwartet dich außerdem eine Kurzvorlesung aus dem Bereich der Informatik.

Die Fachschaft Informatik (Studierendenvertreter) sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen der Informatik beantworten gerne deine Fragen.

Die Welt wird immer mehr von Bildern überschwemmt. Kann der Computer helfen diese Bilderschwemme zu ordnen? In einem Experiment lernest du, wie Computer zu sehen und du versuchst den Computer beim Ordnen von Bildern zu schlagen.

Weitere Information zum Studium finden sich im Studienwahl-Kompass zur Informatik.

Wusstet ihr, dass zur Herstellung eures Handys jede Menge Lasertechnik verwendet wird? Kein Werkzeug ist so vielfältig einsetzbar wie der Laser. Von Markieren und Beschriften über Schweißen bis hin zum Trennen von Material, all das ist mit dem Laser möglich.

Wir nehmen euch mit in unser Labor und ihr könnt anhand von vielfältigen Experimenten selber erfahren was für Eigenschaften ein Laserstrahl hat und wie diese beeinflusst werden können. Die Experimente könnt ihr selbst durchführen und dabei sehen, wie man mit einem Laser Materialien bearbeiten kann und was noch nötig ist, um den Laser im industriellen Umfeld zu nutzten. Wir freuen uns auf euch!

Was haben Flugzeuge und Windkraftanlagen gemeinsam? Warum fliegt ein Flugzeug? Was passiert beim Starten und Landen? Warum verglüht ein Satellit nicht beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre? Solche und andere Fragen werden im Studiengang Luft und Raumfahrttechnik beantwortet.

Wenn du ein paar Stunden mit anderen Schülerinnen hinter die Kulissen des Studienganges schauen möchtest, bist du bei unserem Workshop genau richtig.

In kleinen Gruppen wird dir die Möglichkeit gegeben verschiedene Institute zu besuchen und einen Einblick in die Forschungsgebiete der Luftfahrt oder Raumfahrt zu bekommen. Außerdem gibt es Informationen über den Studiengang aus erster Hand vom Studiendekan. Und bei gemütlichen Snacks und Getränken kannst du VertreterInnen der Fachschaft mit Fragen über ihre Erfahrungen im Studium löchern. 

 

Kleine Exkursion
Wir besuchen das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB und werfen einen Blick in die moderne Praxis biomedizinischer Forschung. Beschichtungen und Materialien für die Medizintechnik, Regenerative und personalisierte Medizin und Molekulare Diagnostik sind dabei unsere Themen.

Bachelorstudiengang Medizintechnik und Networking
Ihr erhaltet Einblicke in das Studieren, Forschen und Arbeiten im Studiengang Medizintechnik. Studierende des Studiengangs werden euch dabei aus ihrer Studienpraxis berichten.

Selbst forschen und experimentieren
Unter Anleitung führt ihr eigene Experimente durch. Ihr baut einfache optische Systeme auf, probiert komplexere Geräte wie Endoskope oder Smartphone-Mikroskope aus, und bekommt einen Einblick in moderne Optik-Forschung und Arbeitsweise.

Weiterführende Informationen:
Bachelor der Medizintechnik
Master der Medizintechnik

Du interessierst dich für Naturphänomene? Du möchtest die Welt der Quanten und das Universum verstehen? Willst Forschung betreiben und damit die Zukunft verändern? Dann bist du in der Physik richtig aufgehoben!
Wir möchten dir das breite Spektrum des Physikstudiums zeigen. Dazu hören wir eine kurze Vorlesung über Theoretische Physik, werfen einen Blick in Forschungslabore und führen selbst Experimente durch. Selbstverständlich bleibt dabei noch Zeit für all deine Fragen! Wir freuen uns auf dich!
Weitere Infos unter http://www.physik.uni-stuttgart.de/interesse-am-studium/angebote-fuer-schulen/tryscience/index.html

Wie funktioniert die Steuerung einer Werkzeugmaschine oder eines Roboters? Wir zeigen euch wie eine Maschine "tickt" und wie sie "zum Leben erweckt" wird. Ihr könnt selbst Hand anlegen, wenn es an das Bewegen unserer Maschinen geht und am Ende als Ergebnis eurer Arbeit ein kleines bearbeitetes Werkstück mit nach Hause nehmen.

Ablauf des Workshops:

  • Begrüßung
  • Vorstellung des Studiengangs Mechatronik
  • Kleiner Institutsrundgang
  • Eigenständiges Herstellen eines Schlüsselanhängers auf einer Werkzeugmaschine

Du weißt nicht genau, was du nach deinem Abitur studieren willst? Vielleicht einen Studiengang im Bereich Natur- oder Ingenieurwissenschaften? Du benötigst weitere Informationen für Deine Entscheidung? Wir bieten Dir einen TryScience-Workshop an, mit dem Du einen Einblick in die beiden Studiengänge "Umweltschutztechnik" und "Simulation Technology“ erhältst. Hier erfährst Du, wie die Kombination von Experimenten und Simulationen dazu beiträgt, unsichtbare Umweltprozesse sichtbar zu machen und diese dadurch besser verstehen zu können.

Zum Workshop
Was passiert, wenn der Boden beispielsweise mit Schadstoffen wie Pestiziden oder Streusalz verunreinigt wird und es zu regnen beginnt? Wohin wandert das verschmutzte Regenwasser eigentlich? Hier spielen Strömungsprozesse eine große Rolle, denn es versickert im Boden und arbeitet sich durch verschiedene Erd- und Gesteinsschichten, bis es schließlich in das Grundwasser fließt. Wie aber können wir diese unsichtbaren Prozesse sichtbar machen? Erfahrt in unserem TryScience Workshop, wie Simulationen uns hier helfen können! Experimentiert und simuliert mit uns!

Seid ihr bereit, die Kontrolle über Roboter, autonom fahrende Autos und Produktionsmaschinen zu übernehmen? Oder wollt ihr wirtschaftliche und soziale Prozesse verbessern? Interessiert ihr euch dafür, wie der Blutzuckerspiegel reguliert wird oder wie man eine Raumstation auf ihrer Bahn hält? Das alles ist Kybernetik! Wir analysieren die mathematischen Gleichungen, mit denen sich die verschiedensten Roboter, Zellen & Co. beschreiben lassen, um sie dann nach Wunsch zu verändern. Wir regeln das!

Der Workshop „Technische Kybernetik“ gliedert sich in drei Teile:

  1. Um eine Vorstellung vom Themengebiet der Kybernetik zu bekommen, führen wir zunächst einige Versuchsaufbauten vor: beispielsweise einen Spinnen-Kran und ein adaptives Hochhaus.
  2. Im Praxisteil werdet ihr einen Roboter programmieren, sodass er einer Linie folgt! Dazu verwendet ihr einen PID-Regler. Studentinnen und Studenten helfen euch dabei.
  3. Zu guter Letzt werden wir (die Doktorand*innen und Student*innen) in der Abschlussrunde eure Fragen zum Studium beantworten.

Wir freuen uns auf euch!

Weitere Information zum Studium finden sich im Studienwahl-Kompass zur Technsichen Kybernetik.

Stimmen unserer Teilnehmerinnen

„TryScience hat mir bei meiner Studienwahl geholfen, weil …


… ich gesehen habe, wie vielfältig das Studium und die anschließenden Möglichkeiten sind und was man selbst mitbringen muss.

… ich programmieren ausprobieren konnte.

… Studierende von ihren Erfahrungen erzählt haben.

… ich mir nun das Physikstudium besser vorstellen kann.

… ich erfahren habe, wie interessant Mathe eigentlich ist.“

Informationen auch für Eltern

Als Verein oder Bildungsinstitution können Sie mit uns gemeinsam eine Elternveranstaltung planen, bei der wir über die Vielzahl an Studienmöglichkeiten und Informations- und Beratungsangebote informieren. Diese kann individuell ganz nach Ihren Wünschen, gerne auch mit unseren Kooperationspartnern – der Hochschule Esslingen, der Zentralen Studienberatung,dem MINT-Kolleg und Arbeiterkind.de – gestaltet werden.

Wir stellen die verschiedenen Hochschularten vor, geben einen Überblick über die MINT-Studiengänge, über die Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten beim Übergang von der Schule zur Hochschule und laden auch gerneStudentinnen dazu ein, über ihre persönlichen Erfahrungen im MINT-Studium zu berichten.

Fragen Sie uns gerne!

Wenn Sie über die aktuellen Angebote von TryScience für Schülerinnen und Schüler informiert werden möchten, können Sie sich in unsere Mailingliste eintragen lassen.

Solide Grundlage: Netzwerkarbeit

Weil wir uns mit unserem Programm auch speziell an Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund wenden, ist die Zusammenarbeit mit Migranten-Organisationen eine wichtige Säule von TryScience. Wichtige Partner sind das Forum der Kulturen Stuttgart, Migranten-Vereine und weitere Institutionen, die im außerschulischen Bildungsbereich aktiv sind. Die Expertise dieser Institutionen zu den besonderen Belangen und Bedingungen der Schülerinnen und Eltern mit Migrationshintergrund sind für unsere Angebote von unschätzbarem Wert. Wir möchten deshalb das Netzwerk stetig intensivieren, erweitern und auch gemeinsam Veranstaltungen anbieten.
Kommen Sie gerne auf uns zu!

Kontakt

Dieses Bild zeigt Sigrid Eicken
Dipl.-Ing. / M.Sc. Oregon State Univ.

Sigrid Eicken

Schülerinnenprojekte

Dipl.-Ing.

Tanja Walther

Schülerinnenprojekte

Zum Seitenanfang