Losverfahren

Nach Abschluss des Zulassungsverfahrens werden die frei gebliebenen Studienplätze verlost. Wie sie am Losverfahren teilnehmen können und was Sie dabei beachten müssen finden Sie auf dieser Seite.

Studienplätze, die nach Abschluss des Zulassungsverfahrens noch oder wieder verfügbar sind, werden verlost. In Studiengängen mit Aufnahmeprüfung ist die Teilnahme am Losverfahren nur dann sinnvoll, wenn die Aufnahmeprüfung zuvor schon bestanden worden ist.

Das Losverfahren betrifft nur Bachelorstudiengänge (BSc, BA und BA Lehramt bei Bewerbung ins 1. Fachsemester) mit Zulassungsbeschränkung. Bei Masterstudiengängen wird kein Losverfahren durchgeführt.

Das Losverfahren wird über das Clearingverfahren von Hochschulstart durchgeführt. Das betrifft auch alle Studiengänge und Teilstudiengänge, bei denen das NC-Verfahren bislang nicht über DoSV/Hochschulstart durchgeführt wurde.

Für das Clearingverfahren bewerben Sie sich direkt über Hochschulstart. Bitte beachten Sie, dass keine erneute Registrierung bei Hochschulstart notwendig ist, sofern Sie bereits registriert sind.

Falls Sie noch nicht bei Hochschulstart registriert sind, können Sie sich bei Hochschulstart registrieren. Bewerbungen auf Studiengänge der Universität Stuttgart, bei denen noch Plätze zur Verfügung stehen, werden bei Hochschulstart im Clearingverfahren 2 im September möglich sein.
Nähere Informationen zum Clearingverfahren 2 und zur Abgabe der Bewerbungen finden Sie auf der Netzseite des Hochschulstarts.

Im Clearingverfahren sind auch Bewerbungen für Teilstudiengänge in den Bachelor of Arts Lehramt und in den Bachelor of Arts Kombi möglich. Bitte beachten Sie, dass Sie für eine Einschreibung eine vollständige Studiengangskombination benötigen. Sie benötigen dazu ein weiteres Kombinationsfach, für das Sie bereits eine Zulassung erhalten haben oder das Sie bereits an der Universität Stuttgart studieren, oder alternativ ein zulassungsfreies Fach.

Bitte beachten Sie hierbei auch, dass die ausgewählte Kombination zulässig sein muss.
Nähere Informationen zu den zulässigen Kombinationsmöglichkeiten finden Sie in den PDFs: