Direkt zu

 

Pilotprojekt Mathematik / Verfahrenstechnik

(Dieses Teilprojekt wurde im Rahmen des Erstprojekts QuaLIKiSS 1 gefördert)

Verantwortliche

Prof. Clemens Merten (ICVT), Studiendekan Verfahrenstechnik
Prof. Timo Weidl (IADM)


Mit diesem interdisziplinären Projekt wollen wir den Studierenden die Rolle der Mathematik als wesentlichen methodischen Bestandteil der verfahrenstechnischen Fächer frühzeitig in ihrem Studium demonstrieren. Dafür werden geeignete Materialien und Formen der Vermittlung entwickelt, die ergänzend zu den bestehenden Lehrveranstaltungen angeboten werden. Praktische Beispiele und Übungen mit den vielfältigen Anwendungen der Mathematik in der Verfahrenstechnik sollen das Interesse an vertiefenden Kenntnissen wecken. Ultimativ werden ein höheres Wissen und bessere Studienleistungen angestrebt

Vorhaben

Die verschiedenen Module des Bachelor-Studiums Verfahrenstechnik werden im Hinblick auf ihre mathematischen Inhalte vernetzt. Dazu wird eine detaillierte Analyse der Modulinhalte mit den Lehrenden und Studierenden durchgeführt. Die Lehrenden werden anschließend über etwaige Lücken oder Überschneidungen informiert, um so eine thematische (Fein-) Justierung ihrer Module vornehmen zu können. Dies wird zu nützlichen Querverweisen in den Vorlesungs- und Übungsunterlagen führen.

Des Weiteren ist die Entwicklung ergänzender und ggf. individueller Materialien und Lehrangebote zu speziellen mathematischen Themen geplant, die an den verschiedenen Instituten insbesondere in der Abschlussphase des Studiums (Semester 5-6) benötigt werden. Dabei soll es sich um ein mathematisch-orientiertes Praktikum innerhalb der Semester 2-4 handeln, das im Rahmen des Projekts erarbeitet und angeboten wird.

Erste informelle Umfragen bei Lehrenden und Studierenden ergaben den Wunsch nach ergänzender Ausbildung in modernen mathematischen Programmierwerkzeugen (z.B. MATLAB), sowie geeigneter Numerik und Theorie (etwa zum praktischen Lösen von partiellen Differentialgleichungen und Variationsaufgaben). Diese praxisrelevanten mathematischen Themen sind bisher nicht Teil des verfahrenstechnischen Curriculums.

Rückmeldungen sollen direkt in die Ausgestaltung des Projektes einbezogen werden. Nicht nur in der Anfangsphase werden deshalb Lehrende und Studierende der Verfahrenstechnik an der Ideenfindung mitwirken. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden in die Materialien und Angebote einfließen.

  Illustration_weich

Bearbeitende

Dr. Alexander Lange (ICVT, ITT)  
Dr. Ute Tuttlies (ICVT)
Dr. Jens Wirth (IADM)