Datum: 3. August 2016, Nr. 59

Universität Stuttgart in Reuters Top 100: Europe’s Most Innovative Universities

Ranking-Erfolg

Die Universität Stuttgart gehört nach dem neuen Hochschul-Ranking „Reuters Top 100: Europe’s Most Innovative Universities“ zu den einhundert innovativsten Universitäten Europas. Analysiert wurden in zehn Kategorien Forschungsliteratur und Patente von Universitäten, um die Erfolge bei Forschung und Innovation, beim Schutz des Geistigen Eigentums sowie beim Wissens- und Technologietansfer zu bewerten. Dem Ranking liegen Daten von Thomson Reuters Intellectual Property & Science  aus den Jahren 2009 bis 2014 zugrunde.

In seinem Glückwunschschreiben an die Universität Stuttgart betont Vin Caraher, President Thomson Reuters Intellectual Property & Science, dass das Ranking die besondere Bedeutung unterstreicht, die Forschungsliteratur und Patente haben, um eine Idee von der Erfindung bis zur Markteinführung zu bringen gemäß den drei Phasen im Lebenszyklus von Innovationen: Entdeckung, Schutz und Kommerzialisierung. Die Universität Stuttgart sei führend in dieser Kultur der Zusammenarbeit, um Innovationen innerhalb Europas voranzubringen, so der Thomson Reuters Präsident.

Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart, kommentierte den Ranking-Erfolg: „Auf dem Stuttgarter Weg der Zusammenarbeit komplementärer Fachdisziplinen verfolgen wir unser strategisches Ziel einer weltweit anerkannten Forschungsuniversität. Dieser Ranking-Erfolg ist ein weiterer Schritt auf diesem Weg.“

Weitere Informationen:
http://www.reuters.com/article/us-innovative-stories-europe-idUSKCN0Z00CT

Kontakt
Dr. Hans-Herwig Geyer, Leiter Hochschulkommunikation und Pressesprecher, Telefon 0711 685-82555, E-Mail