Chancengleichheit und Diversity

Vielfältigkeit der Menschen bereichert die Universität. Chancengleichheit, Gleichberechtigung und Diversity kennzeichnen unser gemeinsames Arbeiten.

Die Universität Stuttgart fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern in allen Bereichen und Tätigkeitsfeldern. Sie sieht die Verschiedenartigkeit ihrer Mitglieder und Beschäftigten positiv und als Quelle und Garantie innovativer Ideen und Entwicklungen. Ein fairer Umgang miteinander ist dabei selbstverständlich – unabhängig von Status, Religion, Lebensalter, Herkunft und Geschlecht.

Die Universität Stuttgart ist sich bewusst, dass exzellente Wissenschaft nur durch einen multiperspektivischen Ansatz möglich ist. Sie verankert internationale und interkulturelle Sichtweisen in ihren Fragestellungen, Methoden, Inhalten, Programmen und Arbeitspraktiken und unterhält vielfältige Kooperationen.

Sie zieht daher Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt an und bringt Absolventinnen und Absolventen hervor, die in unterschiedlichen Kontexten im In- und Ausland verantwortungsvoll zu agieren wissen.

Die Universität Stuttgart sorgt dafür, dass niemand wegen wissenschaftsfremder Faktoren wie beispielsweise dem Geschlecht, der ethnischen Herkunft, dem Lebensalter oder dem Gesundheitszustand von einer wissenschaftlichen Karriere ausgeschlossen oder auf dem Weg dorthin behindert wird. Sie setzt sich stattdessen im wissenschaftlichen und wissenschaftsunterstützenden Bereich für Chancengleichheit, Vielfalt und für die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Privatleben ein. Sie bietet umfangreiche Hilfestellungen auf folgenden Gebieten an: