Studienwahl-Kompass

Technische Kybernetik

Bachelor Technische Kybernetik – Orientierung für Studieninteressierte

Perspektiven nach dem Studium

Master-Studium und Promotion

Unsere Absolventinnen und Absolventen schließen in der Regel an Ihren Bachelorabschluss ein Masterstudium in Technischer Kybernetik an. Im Masterstudium Technische Kybernetik entwickeln Sie Ihre Kompetenz weiter, unterschiedlichste Problemstellungen in mathematische Modelle zu überführen, strukturelle Gemeinsamkeiten zu erkennen und die Aufgabe mithilfe geeigneter Methoden zu lösen.

Sie vertiefen und erweitern Ihr methodisches Grundlagenwissen maßgeblich in den Kernbereichen der Technischen Kybernetik, also insbesondere der Regelungstechnik, Systemdynamik, Modellierung und Simulation. Dies ist ein Schwerpunkt, der in Deutschland einmalig ist.

Fast die Hälfte der Studierenden beginnen im Anschluss an ihren Master eine Promotion zum Dr.-Ing.

Job & Karriere

Wie sind meine Jobaussichten?

Die Berufschancen für Kybernetikerinnen und Kybernetiker sind exzellent und durch die Breite an möglichen Tätigkeitsfeldern weitgehend konjunkturunabhängig. 

Typische Branchen und Tätigkeitsbereiche

Durch das methodenorientierte und interdisziplinär angelegte Studium eröffnet sich eine Reihe von möglichen Berufsfeldern und Tätigkeitsbereichen, unter anderem

  • in der Automobilindustrie, insbesondere im Bereich des autonomen Fahrens, der Elektromobilität oder der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen
  • in der Robotik, beispielsweise bei der Umsetzungen von Ideen aus der Industrie 4.0.
  • im Bereich der Künstlichen Intelligenz
  • im Rahmen der Erneuerbaren Energien, zum Beispiel bei der Optimierung von Windparks
  • in der Pharmaforschung, zum Beispiel zur Modellierung chemisch-biologischer Prozesse
  • im wirtschaftlichen Bereich, beispielsweise zur Optimierung von Lieferketten 
  • in der Forschung an Universitäten oder anderen Forschungsinstituten, wobei eine große Anzahl der Absolventen den Abschluss um eine Promotion ergänzen
Zum Seitenanfang