Presse-Archiv 2010

LätzchenKinder von Studenten essen gratis

Ab sofort können alle Kinder von Studenten bis zehn Jahre kostenlos in der Mensa essen. Finanziert wird dieses Angebot über die Beiträge für das Studentenwerk, die jeder Studierende zahlen muss. Die landesweite Aktion soll - kurz vor der Wahl - das "Kinderland Baden-Württemberg" nach vorn bringen. Mehr...


FWT2010

Seltene Spezies „Chefin“ – selbstverschuldet?

Können Frauen führen, will die Gesellschaft es, und vor allem - wollen Frauen überhaupt an die Unternehmensspitze? Antworten darauf gab es bei der Veranstaltung „TOP-Frauen in Wirtschaft und Medien. Strategien und Erfahrungen erfolgreicher Frauen in Führungspositionen“ im Rahmen der Stuttgarter Frauenwirtschaftstage 2010. Mehr...


Kinderhaus PfaffenwaldMaßgeschneiderter Bau für die Jüngsten

Die ersten jungen Bewohner fühlen sich im neuen Kinderhaus Pfaffenwald schon seit Anfang Juni pudelwohl. Sie haben Spaß an der Spielelandschaft mit Rutsche, erkunden mit kleinen Händchen die großen Fensterflächen, die für viel Licht in den Gruppenräumen sorgen (...). Am 8. Juli wurde die vom Studentenwerk Stuttgart betriebene Einrichtung an der Universitätsstraße 18 offiziell eingeweiht. Mehr...


familienfreundlichkeitDie Uni will mit Familienfreundlichkeit punkten

Auf die Welt ist Moritz in Australien gekommen. Doch jetzt wirft der 14 Monate alte Junge seine kleinen Kieselsteinchen auf den frisch eingesäten Rasen des Kinderhauses Pfaffenwald. „Wir haben echt Glück gehabt, den Kitaplatz zu finde", sagt sein junger Vater, Janosch Klebensberger, und schleicht in gebückter Haltung seinem Spross hinterher. Der Kleine ist in seiner Neugierde nicht zu bändigen und erforscht jeden Winkel der neuen Kinderkrippe auf dem Vaihinger Campus der Uni Stuttgart. Nur ein paar Steinwürfe entfernt geht Klebensberger senior seiner Arbeit als promovierter Mikrobiologe nach. Mehr...


Studium mit Kind wird leichter

Unbeschwert tollt eine Horde Kinder im Hof des neu gebauten Kinderhauses am Pfaffenwaldring 3. Dort können Ein- bis Dreijährige den ganzen Tag mit ihren Freunden toben, spielen und ausruhen. Unbeschwert soll so nicht nur der Alltag der Kleinkinder sein, sondern vor allem auch der ihrer studierenden Eltern. Mehr...


Kinderhaus auf dem Campus

Mit dem Neubau des Kinderhauses Pfaffenwald hat die Universität Stuttgart ihr Betreuungsangebot für Kinder von Studierenden und Beschäftigten ausgebaut. Mehr...


Kinderbetreuung wurde ausgebaut

Auf dem Vaihinger Campus ist ein Neubau für die Jüngsten entstanden: das Kinderhaus Pfaffenwald. Das eingeschossige Gebäude in Systembauweise bietet ab sofort Raum für die Ganztagesbetreuung von zwei Krabbelgruppen mit je zehn Kindern im Alter zwischen einem und drei Jahren. Mehr...


LaschatRektoratsteam komplett

Einstimmig hat der Senat in seiner öffentlichen Sitzung vom 21. Februar die Chemieprofessorin Sabine Laschat zur neuen Prorektorin Forschung und Technologie gewählt. Damit ist das Prorektorenteam für die noch bis 30. September 2012 laufende Amtszeit von Rektor Prof. Wolfram Ressel komplett. Mehr...


Mehr Frauen forschen

Die Universität Stuttgart kümmert sich um den weiblichen Nachwuchs in der Wissenschaft. Mehr...


Drei Professorinnen für die Uni Stuttgart

Dank ihres Gleichstellungskonzepts hat die Universität Stuttgart beim Professorinnenprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung drei neue unbefristete Stellen bewilligt bekommen. Mehr...


Frauen soll der Weg in die Wissenschaft erleichtert werden

Die Landesregierung will junge Frauen mit Kind in der Wissenschaft fördern. Dazu wurde das Schlieben-Lange-Programm eingerichtet. Nun fand eine erste Netzwerkveranstaltung der Wissenschaftlerinnen an der Universität Stuttgart statt. Und es wurde schnell klar: Kinderbetreuung ist bloß ein Punkt. Für Frauen in der Wissenschaft gibt es zahlreiche Stolpersteine. Mehr...


Chefsache

Universität macht Gleichstellung zur Chefsache

Die Universität Stuttgart ist mit ihrem neuen Genderkonzept erfolgreich: Gleich drei neue Professorinnen haben im Wintersemester ihre Arbeit an der Universität Stuttgart aufgenommen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die hochqualifizierten Wissenschaftlerinnen mit Geldern aus Bund und Ländern für jeweils fünf Jahre. Ein neu gegründeter Gender-Beirat soll die Situation in Stuttgart zusätzlich verbessern. Mehr...


Karriere in der WissenschaftDie Zeiten waren für Frauen nie besser als jetzt

Gleich drei neue Professorinnen haben im Wintersemester an der Universität Stuttgart ihre Arbeit aufgenommen. Der Frauenanteil steigt damit gehörig, denn Frauen auf dem Professorenstuhl zählen weiter zur Minderheit. Abhilfe soll nun das Professorinnen-Programm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung schaffen. Mehr...


Professorinnen

Gleichstellungskonzept macht ernst

„Wir nehmen die Themen Gender und Diversity sehr ernst und begreifen sie als Erfolgsfaktor. Daher wollen wir den weiblichen Anteil bei Professorenstellen, Mitarbeitern und Studierenden deutlich erhöhen“, erklärte Rektor Prof. Wolfram Ressel anlässlich der Vorstellung des neuen Gleichstellungskonzepts der Universität zu Jahresbeginn. Erste Früchte trug diese Zielsetzung bei der Ausschreibung des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder, bei dem die Universität die Höchstförderung über fünf Jahre für drei Professorinnenstellen einwerben konnte. Mehr...


Mentoring

Karriereschub für Bachelorstudentinnen

Mit bisher rund 220 Teilnehmerinnen in sechs Jahren ist das Mentoring-Programm der Universität Stuttgart schon heute bundesweit eines der drei größten Programme dieser Art im Hochschulbereich. Doch der Aktionsradius soll noch erweitert werden. Passend zu den Anforderungen der Bologna-Reform werden mit einem „Junior-Mentoring“ ab 2011 auch talentierte Studentinnen in den Bachelor- und Masterstudiengängen in die Förderung einbezogen. Mehr...

 

<< zurück