Studienwahl-Kompass

Umweltschutztechnik

Bachelor Umweltschutztechnik − Orientierung für Studieninteressierte

Umweltschutztechnik

  1. ALS BACHELOR OF SCIENCE

ABSCHLUSS

Bachelor of Science

BEWERBUNGSSCHLUSS

15. Juli

PRAKTIKUM

Nicht erforderlich

ZULASSUNG

Unbeschränkt

Es gibt eine Aufnahmeprüfung, Details unter „Bewerbung”.

BEGINN

Wintersemester

REGELSTUDIENZEIT

6 Semester

Umweltschutztechnik an der Uni Stuttgart

Klimawandel, Plastikmüll, Luftverschmutzung – weltweit kämpfen Länder heutzutage mit Umweltproblemen. Der Studiengang Umweltschutztechnik beschäftigt sich mit technischen Lösungen für diese Probleme und greift dazu auf Inhalte und Methoden der Naturwissenschaften und der Ingenieurwissenschaften zurück. Der Studiengang befasst sich zudem mit der umweltfreundlichen Gestaltung aller technischen Bereiche eines modernen Lebens: mit ressourcenschonender Produktion, Klimaschutz, Luftreinhaltung, Wasserversorgung und Abwasserbehandlung, Mobilität, Energieversorgung und Kreislaufwirtschaft. Ausgebildet werden Generalisten mit vertieften Kenntnissen in ausgewählten Gebieten der Umweltschutztechnik.

Gut zu wissen

  • Begeisterung für Umweltbelange
  • gute Kenntnisse in Mathematik: Mathematik ist für Ingenieurinnen und Ingenieure essentielles Handwerkszeug. 
  • großes Interesse sowohl an Technik als auch an Biologie, Chemie und Physik ist für ein erfolgreiches Studium Voraussetzung.
  • Spaß an Teamarbeit: Die Umwelt lässt sich nur in Ihrer Gesamtheit betrachten und bewerten. Deshalb ist die fachübergreifende Zusammenarbeit nicht nur während des Studiums, sondern auch im späteren Berufsleben sehr wichtig. 
  • Am Standort Stuttgart arbeiten so viele anerkannte Forscher*innen auf dem Gebiet der Umweltschutztechnik wie nirgends anders in Lehre, Forschung und Projekten zusammen. Dadurch haben Studierende die Chance, sich ein breites Basiswissen anzueignen.
  • Der Studiengang unterhält enge Verbindung zu inhaltlich relevanten Unternehmen, was den Studierenden umfassende Möglichkeiten zu praktischen Erfahrungen bietet. 
  • Die Studierenden haben viele Möglichkeiten, an der Gestaltung des Studiengangs mitzuwirken. In vielen Gremien werden die Interessen der Vertreter*innen des Studiengangs gehört und umgesetzt. Dies wird untermauert durch eine aktive Fachgruppenarbeit, die die Studierenden miteinander verbindet.

Die Universität Stuttgart bietet einen Master-Studiengang Umweltschutztechnik an.
Umweltschutztechniker*innen arbeiten an der Lösung von Umweltproblemen. Sie erkennen und bewerten potentielle und tatsächliche Umweltschäden, sowie die Wahl der geeigneten Methoden zu deren Vermeidung oder Behebung. Mögliche Arbeitsplätze finden sich in Ingenieursbüros, in der internationalen Großindustrie, in der Forschung und Entwicklung oder in öffentlichen Einrichtungen wie bei Stadtwerken.

Für den Studiengang Umweltschutztechnik B.Sc. gibt es keine Zulassungsbeschränkung (NC). Allerdings führt der Studiengang eine Aufnahmeprüfung durch. 

Die Aufnahmeprüfung im Fach Umweltschutztechnik ist keine Prüfung mit Termin und persönlichem Erscheinen, sondern ein Bewertungsverfahren auf Basis der eingereichten Unterlagen, bei dem die schulischen Leistungen eine große Rolle spielen. Welche Kriterien genau berücksichtigt werden erfahren Sie auf folgender Webseite: Auswahlkriterien und Zulassungssatzung oder hier im Studienwahl-Kompass unter „Bewerbung”.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli des jeweiligen Jahres. Sie bewerben sich bei uns online für einen Studienplatz über unser Campus-Management-System C@MPUS.

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Zum Seitenanfang