Studienwahl-Kompass

Umweltschutztechnik

Bachelor Umweltschutztechnik − Orientierung für Studieninteressierte

Dauer: 2:35 min | © Uni Stuttgart | Quelle: YouTube

Umweltschutztechnik

  1. ALS BACHELOR OF SCIENCE

ABSCHLUSS

Bachelor of Science

BEWERBUNGSSCHLUSS

15. Juli

PRAKTIKUM

Nicht erforderlich

ZULASSUNG

Unbeschränkt

Es gibt eine Aufnahmeprüfung, Details unter „Bewerbung”.

BEGINN

Wintersemester

REGELSTUDIENZEIT

6 Semester

Umweltschutztechnik an der Uni Stuttgart

Klimawandel, Plastikmüll, Luftverschmutzung – weltweit kämpfen Länder heutzutage mit einer langen Liste von Umweltproblemen. Der Studiengang Umweltschutztechnik beschäftigt sich mit technischen Lösungen für diese Probleme und greift dazu auf Inhalte und Methoden sowohl der Naturwissenschaften als auch der Ingenieurwissenschaften zurück. Der Studiengang befasst sich jedoch nicht nur mit aktuellen Umweltproblemen, sondern mit der umweltfreundlichen Gestaltung aller technischen Bereiche eines modernen Lebens: mit ressourcenschonender Produktion, mit Klimaschutz, Wasserversorgung und Abwasserbehandlung, Mobilität, Energieversorgung und Kreislaufwirtschaft.

Ein breites Spektrum an naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Instituten steuert Inhalte zum Studiengang bei. Ausgebildet werden folglich Generalisten mit vertieften Kenntnissen auf ausgewählten Gebieten der Umweltschutztechnik: 

  • Energie
  • Luftreinhaltung
  • Verfahrenstechnik
  • Entsorgung
  • Verkehr
  • Wasser

Gut zu wissen

Was sollte ich mitbringen?

Neben der Begeisterung für Umweltbelange sind gute Kenntnisse in Mathematik und großes Interesse sowohl an Technik als auch an Biologie, Chemie und Physik für ein erfolgreiches Studium Voraussetzung. Umweltschutztechnik ist ein vollwertiger Ingenieurstudiengang. Mathematik ist für Ingenieurinnen und Ingenieure essentielles Handwerkszeug. Wenn Sie also weniger als 10 Punkte in Mathematik mitbringen und Ihre Abiturnote schlechter als 2,5 ist, empfehlen wir Ihnen die Angebote unseres MINT-Kollegs als Studienvorbereitung. Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen den Mathematik-Vorkurs.

Sie sollten außerdem Spaß an Teamarbeit mitbringen. Die Umwelt lässt sich nur in Ihrer Gesamtheit betrachten und bewerten. Deshalb ist die fachübergreifende Zusammenarbeit nicht nur während des Studiums, sondern auch im späteren Berufsleben sehr wichtig. 

Welche Perspektiven bietet mir das Studienfach?

Mit dem Bachelor-Abschluss besitzen Sie zugleich die Zulassungsvoraussetzungen für das Master-Studium Umweltschutztechnik an der Uni Stuttgart (Dauer: 4 Semester, Abschluss: Master of Science).

Absolvent*innen der Umweltschutztechnik arbeiten als Ingenieurinnen und Ingenieure an der Lösung von Umweltproblemen. Sie erkennen und bewerten potentielle und tatsächliche Umweltschäden, sowie die Wahl der geeigneten Methoden zu deren Vermeidung oder Behebung. Sie entwerfen und bauen technische Mittel zur Vermeidung oder Behebung von Umweltschäden, setzen diese ein und überwachen deren Betrieb. Absolvent*innen bieten sich zahlreiche, zukunftsfähige Arbeitsplätze

  • bei mittelständischen Unternehmen
  • in Entwicklungsabteilungen der Industrie
  • im Umweltmanagement
  • in Ingenieurbüros z.B. für Verkehrsplanung
  • in der Siedlungswasser- und Kreislaufwirtschaft
  • in der Energieversorgung
  • in der Projekt- und Infrastrukturplanung
  • in der internationalen Großindustrie
  • an Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • in öffentlichen Einrichtungen wie Stadtwerken, der Gewerbeaufsicht, Überwachungsbehörden  
Wie erhalte ich einen Studienplatz?

Für den Studiengang Umweltschutztechnik B.Sc. gibt es keine Zulassungsbeschränkung (NC). Allerdings führt der Studiengang eine Aufnahmeprüfung durch. 

Die Aufnahmeprüfung im Fach Umweltschutztechnik ist keine Prüfung mit Termin und persönlichem Erscheinen, sondern ein Bewertungsverfahren auf Basis der eingereichten Unterlagen, bei dem die schulischen Leistungen eine große Rolle spielen. Welche Kriterien genau berücksichtigt werden erfahren Sie auf folgender Webseite: Auswahlkriterien und Zulassungssatzung oder hier im Studienwahl-Kompass unter „Bewerbung”.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli des jeweiligen Jahres. Sie bewerben sich bei uns online für einen Studienplatz über unser Campus-Management-System C@MPUS.

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Zum Seitenanfang