Studienwahl-Kompass

Linguistik

Bachelor Linguistik – Orientierung für Studieninteressierte

Dauer: 3:01 | © Universität Stuttgart | Quelle: YouTube

Linguistik

  1. ALS EIN-FACH
  2. ALS HAUPTFACH
  3. ALS NEBENFACH

ABSCHLUSS

Bachelor of Arts

BEWERBUNGSSCHLUSS

15. September

PRAKTIKUM

Nicht erforderlich

ZULASSUNG

Unbeschränkt

Sprachvoraussetzung: Englisch und eine weitere Fremdsprache

BEGINN

Wintersemester

REGELSTUDIENZEIT

6 Semester

Linguistik

Die Linguistik, auch bekannt als Allgemeine Sprachwissenschaft, beschäftigt sich mit dem Aufbau von Sprachen. Linguist*innen interessieren sich für alle Sprachen, die von Menschen gesprochen, geschrieben oder gebärdet werden oder wurden. Im Linguistik-Studium wird erlernt, wie Laut- und Schriftsysteme, der Satzbau sowie die Bedeutungsebene von Sprache untersucht werden können. Das Studium vermittelt insbesondere die Fähigkeit zur Analyse von konkretem Sprachmaterial (Wörter, Sätze, Texte, Äußerungen). Eine Leitfrage der modernen Linguistik ist: Was passiert in unseren Köpfen, wenn wir Äußerungen produzieren und verstehen (Kognition)?

Gut zu wissen

Sie sollten...

  • sich für Sprache und ihre Struktur interessieren.
  • gerne und viel lesen.
  • die Bereitschaft mitbringen, komplexe, sprachliche Daten zu analysieren und formal zu beschreiben.
  • keine Angst vor Theorien und Methoden und ihrer Anwendung haben.
  • sich auch über die Fachgrenzen hinaus für andere Fächer wie Psychologie, Philosophie, Geschichte, Kunstgeschichte, Soziologie, Romanistik oder Anglistik interessieren.
  • Das Institut für Linguistik forscht empirisch, geleitet von modernen Grammatiktheorien. Geforscht wird nicht nur zum Deutschen und zur deutschen Sprachgeschichte, sondern auch zu anderen Sprachen sowie zur deutschen Gebärdensprache.
  • Es wird interdisziplinär mit Computer- und Psycholinguist*innen sowie Literatur- und Kognitionswissenschaftler*innen zusammengearbeitet. Die Lehre ist dadurch oft forschungsorientiert ausgerichtet. Schon früh im Studium lernen Sie, wie man aktuelle Forschungsliteratur liest, auswertet, präsentiert und fundiert kritisiert.
  • Studierenden aus höheren Semestern stehen ihnen als Ansprechpersonen zur Verfügung und begleiten Sie von Anfang an durch ihr Studium.

Linguist*innen sind für ein breites Spektrum von Beschäftigungsmöglichkeiten insbesondere im Bereich der Sprach- oder Fremdsprachdidaktik, der Publizistik und der Wissenschaftsverwaltung qualifiziert. Möglich sind auch Arbeitsfelder, in denen viel kommuniziert wird oder Informationen beschafft und vermittelt werden müssen − etwa in Bereichen der Unternehmenskommunikation oder Public Relations.

Informieren Sie sich bitte auf der Seite „Bewerbung“.

Achtung: Das Fach kann nur in Kombination studiert werden. Informieren Sie sich vorab über mögliche Fächerkombinationen im Kombinations-Bachelor of Arts mit Haupt- und Nebenfach.

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Zum Seitenanfang