Simulation eines Atoms auf der Powerwall im Visualisierungsinstitut

Studienwahl-Kompass

Informatik

Bachelor Informatik – Orientierung für Studieninteressierte

Informatik

  1. ALS BACHELOR OF SCIENCE

ABSCHLUSS

Bachelor of Science

BEWERBUNGSSCHLUSS

15. Juli

PRAKTIKUM

Nicht erforderlich

ZULASSUNG

Beschränkt

BEGINN

Wintersemester

REGELSTUDIENZEIT

6 Semester

Es ist möglich, Informatik als Nebenfach zu studieren.

Informationen für Studierende zu diesem Studiengang aufrufen.

Informatik

Im Zeitalter der Digitalisierung und Vernetzung ist die Informatik zu einer grundlegenden Wissenschaft geworden: aus Wirtschaft, Forschung, Medizin, Mobilität und Kommunikation ist die Informatik nicht mehr wegzudenken. Die systematische und automatische Verarbeitung von Informationen liegt allen diesen Anwendungen zugrunde. Das Bachelor-Studium deckt daher alle Kerngebiete der Informatik ab: Die theoretische Informatik, die sich mit der Komplexität, Entscheidbarkeit und Modellierung von Fragestellungen befasst; die praktische Informatik, die Lösungskonzepte entwickelt; und die technische Informatik, die sich mit der Hardware befasst.

Gut zu wissen

  • gute Mathematikkenntnisse: Ein mathematisch-logisches Grundverständnis ist unabdingbar. Die Erfahrung zeigt, dass die meisten erfolgreichen Studierenden in der Oberstufe den Vertiefungskurs Mathematik belegt haben. 
  • Programmierkenntnisse sind in der Regel problemlos nachholbar
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Spaß an Teamarbeit

 

1. Ein sehr breites Lehrangebot, welches im Laufe des Studiums eine individuelle Spezialisierung erlaubt.

2. Ein hoher Anteil an praxisorientierter Lehre: Studierende werden früh im Studium an das praktische Arbeiten herangeführt. Studierende profitieren dabei von der Forschungsstärke des Fachbereichs: Neueste Forschungsergebnisse fließen ständig und schnell in die Ausbildung der Studierenden mit ein.

3. Hervorragende Jobperspektiven: 60 Prozent unserer Absolventinnen und Absolventen haben direkt nach dem Studium einen Job, nach vier Monaten haben alle Absolventinnen und Absolventen eines Jahrgangs eine gute Stelle gefunden.

Die Universität Stuttgart bietet auch einen Master-Studiengang Informatik an.

Absolvent*innen der Informatik sind gegenwärtig stark gefragt. Damit eröffnet sich ein weites Tätigkeitsspektrum: Den größten Bedarf haben die klassischen IT-Firmen sowie derzeit die Automobil- und die Elektrobranche, es eröffnen sich aber auch Karrieren im Bereich Forschung und Entwicklung, Medien, Gesundheit, Bildung oder öffentlicher Dienst.

Für das Studium der Informatik gibt es eine Zulassungsbeschränkung (N.C.). Bewerbungsschluss ist jährlich der 15. Juli. Auf unserer Bewerbungsseite erhalten Sie noch mehr Infos.

Informatik als Nebenfach

Informatik findet in allen Bereichen unseres täglichen Lebens Anwendung. Dies bedeutet, dass Kenntnisse der Informatik auch in anderen Branchen gebraucht werden. Um kompetent mit dieser Entwicklung Schritt zu halten, kann ein Bachelor of Arts-Studium mit Nebenfach Informatik sinnvoll sein. Das B.A.-Studium besteht in einem solchen Fall aus einem Hauptfach aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften sowie dem Nebenfach Informatik. Das Nebenfach Informatik hat einen deutlich geringeren Anteil am Studium als das jeweilige Hauptfach und vermittelt im Wesentlichen die Methodik und grundlegenden Inhalte der Informatik.

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Zum Seitenanfang