Studienwahl-Kompass

Politikwissenschaft Lehramt

Bachelor Politikwissenschaft Lehramt – Orientierung für Studieninteressierte

Politikwissenschaft

  1. AUF LEHRAMT

ABSCHLUSS

Bachelor of Arts

BEWERBUNGSSCHLUSS

15. Juli

PRAKTIKUM

Erforderlich

Orientierungspraktikum während des Studiums

ZULASSUNG

Beschränkt

Zulassungsbedingung: Lehrer-Orientierungstest

BEGINN

Wintersemester

REGELSTUDIENZEIT

6 Semester

Politikwissenschaft Lehramt

Im Studienfach Politikwissenschaft Lehramt befassen Sie sich mit der Betrachtung und Analyse

  • verschiedener politischer Systeme mit ihren Akteuren und Institutionen
  • des Verhältnisses der Bürger*innen zur Politik
  • zwischenstaatlicher Beziehungen und internationaler Organisationen.

Sie lernen, wie solche Themen theoretisch verankert sind und auf der Basis empirischer Beobachtungen beschrieben und erklärt werden können. Ergänzend erwerben Sie Kenntnisse aus den Nachbardisziplinen Wirtschaftswissenschaft sowie Soziologie, und ein fachdidaktisches Modul verdeutlicht Ihnen Möglichkeiten der praktischen Anwendung Ihres fachwissenschaftlichen Wissens im Schulunterricht.

Gut zu wissen

  • Interesse an politischen und sozialen Zusammenhängen und Entwicklungen
  • Freude am Diskutieren und argumentativen Abwägen
  • Neigung zum Hinterfragen von (vermeintlichen) Normalitäten und Common Sense
  • gutes Textverständnis und Ausdrucksvermögen
  • solide Englischkenntnisse
  • mathematisches Grundverständnis
  • Motivation, eigenes Wissen an Schüler*innen zu vermitteln
  • eine intensive Auseinandersetzung mit vier zentralen politikwissenschaftlichen Teilbereichen („Politisches System der Bundesrepublik Deutschland“, „Analyse und Vergleich politischer Systeme“, „Politische Theorie“ und „Internationale Beziehungen“)
  • ausgewählte Ansätze und Methoden der Politikdidaktik und eine Vertiefung dieser in praxisbezogenen Übungen
  • Beschäftigung mit Inhalten von Nachbardisziplinen der Politikwissenschaft, die für das Schulfach Gemeinschaftskunde eine Rolle spielen (Wirtschaftswissenschaft, Öffentliches Recht und Sozialstrukturanalyse)
  • internationale Vernetzung, die ein Auslandsstudium an Partneruniversitäten in zahlreichen europäischen Städten ermöglicht (Ankara, Bordeaux, Cluj-Napoca, Den Haag, Florenz, Istanbul, Lille, Mailand, Riga, Tallin, Trondheim und Warschau)

Das lehramtsbezogene Bachelor-Studium ist der erste Studienabschnitt auf dem Weg zum Beruf der Gymnasiallehrerin bzw. des Gymnasiallehrers für das Fach Gemeinschaftskunde. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen anschließend ein Master-Studium und der Vorbereitungsdienst (Referendariat) absolviert werden. Wenn Sie sich nach Abschluss des Studiums entscheiden, nicht Lehrer*in werden zu wollen, können Sie auch in anderen für Politikwissenschaftler*innen typischen Berufsfeldern arbeiten.

Bitte informieren Sie sich auf der Seite „Bewerbung”.

Zum Seitenanfang