Studienwahl-Kompass

Elektrotechnik und Informationstechnik

Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik – Orientierung für Studieninteressierte

Perspektiven nach dem Studium

Master-Studium Elektrotechnik und Informationstechnik

Im Anschluss an den B.Sc. Elektrotechnik und Informationstechnik haben Sie an der Universität Stuttgart die Wahl zwischen mehreren Masterstudiengängen. 

Elektrotechnik und Informationstechnik

Das breiteste Kursangebot bietet Ihnen der Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik. Der zweijährige Studiengang bietet Ihnen acht fachliche Vertiefungen, aus denen Sie Ihre individuelle Spezialisierung wählen können:

  • Elektrische Energiesysteme
  • Automatisierungs- und Regelungstechnik
  • Intelligente Informationsverarbeitung
  • Kommunikationssysteme
  • Hochfrequenztechnik
  • Intelligente Sensoren
  • Nano- und Optoelektronik
  • Leistungselektronische Technologien und Systeme

In sechs dieser acht wählbaren Vertiefungslinien überwiegt die Anzahl der englischsprachigen Module. So werden Sie optimal auf das Berufsleben vorbereitet, denn dort wird in verantwortungsvollen Positionen die Fähigkeit zur Kommunikation in Englisch zunehmend vorausgesetzt.

Elektromobilität

Dieser zweijährige Masterstudiengang behandelt alle Aspekte rund um das Zukunftsthema Elektromobilität. Dazu gehören auch Studieninhalte aus der Informatik, dem Verkehrs- und Straßenwesen, der Energiewirtschaft, der Navigation und dem Kraftfahrwesen. Sie spezialisieren sich im Laufe des Studiums auf einen der drei Schwerpunkte:

  • Autonomes und vernetztes Fahren
  • Elektrischer Antrieb
  • Infrastruktur

Nachhaltige Elektrische Energieversorgung

Schwerpunkte des Master-Studiengangs Nachhaltige Elektrische Energieversorgung sind die Energiegewinnung aus Wandlung von Solar- und Windenergie und die nachhaltige Umstellung der heute vorherrschenden Versorgungsnetze für die elektrische Energie in Richtung eines Smart Grid. Studierenden wird eine große Auswahl an Modulen angeboten, die ihnen eine individuelle Spezialisierung ermöglichen. Um die Studierenden auf dem Gebiet der nachhaltigen elektrischen Energieversorgung umfassend auszubilden, hat der Studiengang auch Lehrgebiete der Informatik, der Luft- und Raumfahrttechnik, des Maschinenbaus und der Energiewirtschaft im Programm. 

Electrical Engineering

Ein englischsprachiges Programm, welches die Spezialisierung in einem von sechs Schwerpunkten ermöglicht:

  • Smart Information Processing
  • Communication Systems
  • Nano- and Optoelectronics
  • Power-electronic Systems and  Technologies
  • Smart Sensors
  • Electromagnetics and Applications.

 

Job & Karriere

Wie sind meine Jobaussichten?

Elektrotechniker*innen und Informationstechniker*innen haben derzeit sehr gute Einstellungschancen: Die Absolventenstudie zum Verbleib von Masterstudierenden der Uni Stuttgart zeigt, dass die meisten Absolventen nach zwei Monaten eine Vollzeitstelle gefunden haben; nach sieben Monaten sind alle Absolventen untergekommen. 

Auch künftig ist mit sehr guten Einstellungschancen zu rechnen: Ständig entstehen neue Berufsbilder für Ingenieur*innen der Elektrotechnik und Informationstechnik wie zum Beispiel bei der Energieversorgung durch regenerative Energiequellen, in der Medizintechnik, in der Fahrzeugtechnik durch alle Aspekte der Elektromobilität, in der künstlichen Intelligenz, aber auch in der Entwicklung energiesparender Verfahren und Anlagen.

In welchen Branchen arbeiten Elektro- und Informationstechniker*innen?

Grundsätzlich steht unseren Absolvent*innen ein sehr breites Spektrum an Branchen offen. Die Spezialisierung im Studium spielt dabei natürlich eine Rolle. Der größte Anteil der Absolvent*innen arbeitet in der klassischen Elektronik-Branche, viele auch in der Automobilindustrie, der Forschung und der Energieversorgung. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist der öffentliche Dienst, wo in Ministerien, Kommunen und Ämtern Planungs- und Umsetzungstätigkeiten übernommen werden. Auch Beratungsunternehmen stellen Ingenieure ein. 

Die meisten Absolvent*innen arbeiten im Bereich Forschung und Entwicklung, das heißt häufig in Entwicklungsabteilungen von Unternehmen. Elektroingenieuren und -ingenieurinnen stehen aber auch Positionen im Projektmanagement, der Qualitätssicherung oder der Produktion offen. 

Zum Seitenanfang