Dieses Bild zeigt

Die Universität Stuttgart und die Welt

Internationales

Zahlreiche weltweite Studien- und Forschungskooperationen, eine hohe Anzahl an Studierenden aus dem Ausland, renommierte Gastwissenschaftler: Die Universität Stuttgart ist international ausgerichtet.

Konsequent vernetzt

Die Universität Stuttgart hält Beziehungen zu über 320 Hochschulen im Ausland auf allen Kontinenten. Der Dialog der Kulturen und Disziplinen wird in langjährigen Partnerschaften gepflegt. Außerdem wird die Forschung bei gemeinsamen Projekten vorangetrieben und Studierende in Doppel-Abschluss-Programmen werden als internationale Akteure gestärkt. Durch eine umfassende Internationalisierungs-Strategie baut die Universität dieses Netzwerk aus und festigt damit ihre Position in der Welt.

Konsequent erforscht

In gemeinsamen Forschungsaktivitäten mit anderen Universitäten rund um den Globus fließen die Stärken unterschiedlicher Kulturen und Standorte zusammen, zum Beispiel in Italien, in China oder Indien. Auch in Stuttgart selbst treffen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von allen Kontinenten. Forschende sind zu Gast für viele Jahre oder einzelne Semester vor Ort und arbeiten in interdisziplinären Teams mit.

Konsequent gefördert

Die Universität Stuttgart unterstützt ihre Studierenden auf ihrem Weg in und durch ein Auslandsstudium durchgängig: Von der ersten Idee über Fragen zur Finanzierung bis zur Beratung bei bürokratischen Themen und der Anerkennung ausländischer Studienleistungen. Auch Studierende aus dem Ausland erhalten Hilfestellung. Die Leistungen erstrecken sich von der Bewerbung über die Unterstützung bei Visa bis zu fachlicher Beratung und Mentoring-Programmen. Zudem baut die Universität Masterstudiengänge in englischer Sprache aus.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Höcke
 

Marion Höcke

Kommissarische Leiterin Dezernat Internationales

Dieses Bild zeigt Holtkamp
Dr.

Wolfgang Holtkamp

Senior Advisor International Affairs (SAIA)

  • +49 711 685-83091
  • E-Mail schreiben
  • Ansprechpartner für die internationale strate­gische Ausrichtung der Universität