28. Juli 2020

Erfolgreiche Premiere der digitalen Bachelor-Bewerbungswoche

Im Rahmen der Bachelor-Bewerbungswoche bot die Universität Stuttgart vom 6. bis 10. Juli 2020 erstmals virtuelle Informationsveranstaltungen für Studieninteressierte und deren Eltern an. Die hohe Teilnahmequote und das positive Feedback der Vortragenden zeugen von einer erfolgreichen Premiere und geben einen Vorgeschmack das für Novbember geplante neue Format der Studieninformationswoche.
[Foto: Jutta Scholz, IFB]

Statt des wegen Corona ausgefallenen Bachelor-Bewerbungstags, der in diesem Jahr das erste Mal parallel zum Tag der Wissenschaft vorgesehen war, fanden 34 virtuelle Vorträge statt. Die Teilnehmenden konnten sich per Webex live zu den Veranstaltungen zuschalten.

Thematische Schwerpunkte

An jedem Tag der Bachelor-Bewerbungswoche gab es zunächst allgemeine Vorträge rund ums Studium. Unteranderem hatte die Studierendenvertretung der Universität Stuttgart (Stuvus) dabei die Gelegenheit, aus Studierendensicht über das Studium an der Universität Stuttgart zu erzählen.

Jeden Tag wurde zudem ein anderer Highlight-Vortrag angeboten. Die Vorträge befassten sich mit den Themen: Vom Auto zum Mobilitätsland; Roboter intelligenter machen; Ressourcen schonen – nachhaltig denken; Das Bauen neu erfinden und Quantenrevolution mitgestalten.

Im Anschluss an den jeweiligen Highlight-Vortrag wurden verschiedene Studiengänge präsentiert, die in das zuvor vorgestellte Themengebiet fielen, wie beispielsweise Fahrzeug- und Motorentechnik oder Bauingenieurwesen.

Von insgesamt 2036 Anmeldungen verteilten sich 794 auf 10 allgemeine Vorträge, 325 auf 5 Highlight-Vorträge und 917 auf 19 Vorträge zu Studiengängen.
Von insgesamt 2036 Anmeldungen verteilten sich 794 auf 10 allgemeine Vorträge, 325 auf 5 Highlight-Vorträge und 917 auf 19 Vorträge zu Studiengängen.

Positive Resonanz auf virtuelles Veranstaltungskonzept

Das virtuelle Veranstaltungskonzept wurde von Vortragenden und Teilnehmern gut angenommen. Die Vortragenden hatten im Vorfeld die Möglichkeit, eine technische Schulung zu absolvieren. Während ihrer Vorträge wurden sie von ein bis zwei Mitarbeiter*innen unterstützt, die die Veranstaltung moderierten und die Fragen der Teilnehmenden, die im Chat aufkamen, koordinierten. Der direkte Austausch und die Möglichkeit, Fragen zu stellen, waren somit auch im digitalen Raum gegeben.

Das Feedback der Vortragenden im Hinblick auf die Veranstaltung fiel im Schnitt sehr positiv aus. Ein Großteil befürwortete eine Neuauflage der virtuellen Bachelor-Bewerbungswoche im kommenden Jahr. „Wir können von einer gelungenen Premiere sprechen. Wir werden hieran anknüpfen und weitere virtuelle Veranstaltungskonzepte für diese Pandemie-Zeit entwickeln“, äußerte sich auch Prof. Hansgeorg Binz, Prorektor für Lehre und Weiterbildung, zuversichtlich.

Teilnahmequote übertraf Erwartungen

Im Auftrag des Prorektors Lehre organisierten die Stabsstelle Hochschulkommunikation und die Zentrale Studienberatung mit technischer Unterstützung des TIK in kürzester Zeit die Bachelor-Bewerbungswoche. Die Erwartungen der Organisatoren, die sich aufgrund der breiten Bewerbung der Veranstaltung eine rege Teilnahme erhofften, wurden übertroffen. Insgesamt haben sich 429 Personen angemeldet und 2036 Vorträge wurden gebucht.

Plakat Kampagne "Deine Zukunft? - Problemlöser*in für die Fragen von Übermorgen!"
Plakat Kampagne "Deine Zukunft? - Problemlöser*in für die Fragen von Übermorgen!"

Die Veranstaltungs-Webseiten wurden im Bewerbungszeitraum der Veranstaltung mehrfach über 300 Mal besucht und auch die Beiträge zu den Veranstaltungen in den sozialen Medien hatten eine nicht unerhebliche Reichweite. Über Instagram konnten im Schnitt 5.600 Views pro Post erreicht werden, über Facebook durchschnittlich 3.300. Die erfolgreiche Bewerbung der Veranstaltung ist nicht zuletzt auf die crossmediale Kampagne „Deine Zukunft – Problemlöser*in für die Fragen von übermorgen!“ zurückzuführen, die im Rahmen des Studierendenmarketings aktuell für ein Studium an der Universität Stuttgart wirbt.

Die Bachelor-Bewerbungswoche bot einen Ausblick auf die im November geplante virtuelle Studieninformationswoche, deren Informationsangebot noch umfangreicher gestaltet werden soll. Wer sich einen Eindruck vom virtuellen Veranstaltungskonzept verschaffen möchte oder einen Vortrag verpasst hat, hat auf dem Youtube-Channel der Universität Stuttgart die Möglichkeit, ausgewählte Vorträge der Bachelor-Bewerbungswoche noch einmal aufzurufen.

Zum Seitenanfang