Promotionsstipendien nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz

Nach dem  Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG), werden Promotionsvorhaben von besonders qualifizierten wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchskräften durch Stipendien gefördert. Die 2008 in Kraft getretene Neufassung des Gesetzes stärkt die Autonomie der Hochschulen und damit deren Entscheidungsspielräume z.B. über die Höhe und die Dauer des zu gewährenden Stipendiums.

An den Universitäten ist neben einer Individualförderung auch eine Förderung von Promovierenden im Rahmen eines „strukturierten Promotionskollegs“ möglich.

 

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Herausragende Qualifikation
  • Ein wissenschaftliches Arbeitsvorhaben (Promotionsvorhaben), das einen wichtigen Beitrag zur Forschung erwarten lässt.

Dotierung:

  • 1.000,- bis 1.500,- €/Monat für drei Jahre
  • Ggf. Reise- und Sachkosten
  • Ein Kinderzuschlag kann bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen gewährt werden.

Bewerbung:

Auf vorgeschriebenen Formularen an die:

Universität Stuttgart
Zentrale Verwaltung, Dezernat III
Postfach 10 60 37
70049 Stuttgart 

Auswahlverfahren:

Die Auswahl erfolgt durch die Zentrale Vergabekommission aufgrund der Stellungnahme einer Fakultätskommission.

 


Auskünfte und Antragsformulare:

Wilfried Roth
Zentrale Verwaltung, Dezernat III
Geschwister-Scholl-Str. 24C, Zimmer 1/133
70174 Stuttgart

Tel.: 0711/ 685-82232

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten des externer Link Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.