Ukraine-Flagge

Unterstützung für die Ukraine

Die Universität Stuttgart unterstützt vom Angriffskrieg in der Ukraine betroffene Studieninteressierte, Studierende und Forschende. Sie bedankt sich für die zahlreichen Hilfsinitiativen von Universitätsmitgliedern und möchte die Aktivitäten der Solidarität und Hilfe vernetzen.

Die Universität Stuttgart verurteilt die russischen Kriegshandlungen in der Ukraine und hat in ihrer öffentlichen Solidaritätserklärung „Gemeinsam gegen Putins Krieg“ allen betroffenen Mitgliedern der akademischen Einrichtungen in der Ukraine Unterstützung zugesagt.

 

Angehörige der Universität Stuttgart können Hilfs-Aktionen anmelden und sich untereinander vernetzen. Angemeldete Aktionen werden auf dieser Seite regelmäßig veröffentlicht.

 

Zu den Initiativen

Unterstützung für Studieninteressierte und Studierende aus der Ukraine

Sie wollen ein Studium an der Universität Stuttgart beginnen oder sich über die Möglichkeiten der Studienaufnahme informieren? Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Studienangebot, zu Bewerbervoraussetzungen, Sprachkursen und Fördermöglichkeiten. 

Unterstützung für Forschende aus der Ukraine

Für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Ukraine gibt es die Möglichkeit, als Gastwissenschaftler bzw. Gastwissenschaftlerin ein zeitlich befristetes Forschungsprojekt an einem der Institute der Universität Stuttgart durchzuführen. Ein solcher Forschungsaufenthalt kann durch ein Förderprogramm finanziert werden. 

Wie kann ich mich engagieren?

In der nachfolgenden Liste finden Sie eine Übersicht lokaler und deutschlandweiter Initiativen und Hilfsorganisationen, die Spenden sammeln oder Geflüchteten nach ihrer Ankunft unterstützen.

Die Universität Stuttgart will Helfende, Initiativen und Aktionen miteinander vernetzen. Angehörige der Universität können über unser Formular ihre Hilfs-Aktionen anmelden. Wir werden sie in unserer Liste der Initiativen zeitnah veröffentlichen.

Initiative anmelden

Wenn Sie eine Initiative ankündigen wollen, füllen Sie bitte das Formular aus. Wir werden die Anmeldung prüfen und Ihre Initiative mit Titel, Kurzbeschreibung und Kontaktmöglichkeit zeitnah auf dieser Seite veröffentlichen.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.


Datenschutzerklärung

Allgemeine Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung unterhalb des Formulars.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Informationen zum Verantwortlichen und zum Datenschutzbeauftragten finden Sie in der Datenschutzerklärung der Universität.

Beschreibung und Kategorien von Daten

Aus Ihren Eingaben im Kontaktformular wird eine E-Mail an das Welcome Campus der Universität Stuttgart generiert. Zusätzlich zu Ihren Eingaben in die Formularfelder werden dabei Datum und Uhrzeit in der generierten E-Mail erfasst.

Zweck

Das Kontaktformular bietet eine zentrale erleichterte Möglichkeit zur elektronischen Kontaktaufnahme mit der Flüchtlingskoordinierungsstelle der Universität Stuttgart,

  • ohne, dass ein E-Mail-Programm benutzt werden muss,
  • ohne, dass die konkret zuständige Stelle der Universität oder Zielperson bekannt ist.

Wie bei gedruckter Post verteilt die Flüchtlingskoordinierungsstelle Ihre Anfragen anhand der von Ihnen gemachten Angaben an die korrekten Empfänger zur Beantwortung bzw. Bearbeitung.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO in Verbindung mit Art. 6 Abs. 3 DS-GVO in Verbindung mit § 4 Landesdatenschutzgesetz.

Empfänger

Ihre Nachricht wird zunächst von der Flüchtlingskoordinierungsstelle der Universität empfangen. Anhand des Inhalts entscheidet diese, wer universitätsintern vermutlich der richtige Ansprechpartner ist und leitet die E-Mail dorthin weiter. Sofern sich in der weiteren Kommunikation Anliegen Ihrerseits ergeben, aus denen eine Weiterleitung an Dritte zwingend folgt, wird dies nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin erfolgen.

Dauer der Speicherung

Spätestens ein Jahr nach Eingang der E-Mail löscht die Flüchtlingskoordinierungsstelle Ihre Anfrage. Wie lange der End-Empfänger die E-Mail speichert, hängt vom dadurch ausgelösten Vorgang ab.

Folgen der Nichtangabe, Widerspruchs- bzw. Beseitigungsmöglichkeit

Die Nutzung des Formulars ist freiwillig. Sie können auch per Fax, per E-Mail, telefonisch, persönlich oder postalisch mit der Flüchtlingskoordinierungsstelle der Universität Stuttgart in Verbindung treten.

Es steht Ihnen frei, bei der Angabe zum Namen und der E-Mailadresse pseudonyme Angaben zu machen, die die Universität nicht einer Person zuordnen kann. Sofern es bei Ihrem Anliegen auf Ihre Identität ankommt, kann dann allerdings Ihre Anfrage ggf. nicht bearbeitet werden.

Ihre Rechte

Informationen über Ihre Rechte finden Sie in der Datenschutzerklärung der Universität.

[Fotos: Begegnungsraum Stuttgart e.V., o.A.]

Kontakt

Dieses Bild zeigt Elena von Klitzing

Elena von Klitzing

 

Koordination Welcome Campus für Geflüchtete, Koordination German University Cairo

Dieses Bild zeigt Raphaela Diel

Raphaela Diel

 

Leiterin Welcome Center für internationale Forschende

Dieses Bild zeigt Hans-Herwig  Geyer

Hans-Herwig Geyer

Dr.

Leitung Hoch­schul­kommu­ni­ka­tion und Presse­sprecher

Zum Seitenanfang