26.03.

26. März 2020, 09:00 Uhr

Haben Kunststoffe ein Gedächtnis und was sind eigentlich poröse Medien?

Exzellenzcluster für Daten-integrierte Simulationswissenschaft

Zeit
26.03.20, 09:00 – 14:00 Uhr
Maximale Teilnehmeranzahl
8

Was macht eigentlich so eine Simulationswissenschaftlerin? Simulieren die nur? Oder hat das Simulieren mit dem Simulieren in der Simulationswissenschaft eigentlich gar nichts zu tun? Wenn du das herausfinden möchtest, komm am 26.3. zu uns.

Finde zum Beispiel experimentell heraus, ob Kunststoffe ein Gedächtnis haben. Entwirf deine eigene Struktur am Computer, erstelle es anschließend mit einem 3D-Drucker und teste selbst das Gedächtnis dieser intelligenten Materialien.

Du fragst dich was poröse Materialien sind und wie so ein poröses Gestein von „innen“ aussieht und wie Flüssigkeiten durch sie strömen können? Mit einem modernen Röntgentomographen machen wir an diesem Tag Gestein transparent und nutzen die so entstandenen Bilder für Experimente am Computer. 

Klasse 5 - 10
Stuttgart-Vaihingen. Der genaue Veranstaltungsort wird euch einige Tage nach Anmeldung per E-Mail bekannt gegeben. Bitte sorgt dafür, dass euer Postfach mindestens 1 MB Platz hat.
Universität Stuttgart
Exzellenzcluster für Daten-integrierte Simulationswissenschaft
Sabine Sämisch
Pfaffenwaldring 5a
70569  Stuttgart
Telefon: 0711 - 685 60111

Zum Seitenanfang