19.12.

19. Dezember 2019

Das Scheitern des Charakters am Selbstbewusstsein des Bildes. Chodowiecki zeichnet Goethes Werther

Veranstaltungsreihe „Pausenbrot mit Grips“

Zeit
19. Dezember 2019 13:00 Uhr bis 13:45 Uhr

Anna Christina Schütz: Das Scheitern des Charakters am Selbstbewusstsein des Bildes. Chodowiecki zeichnet Goethes Werther

Daniel Nikolaus Chodowieckis Darstellungen zu Johann Wolfgang Goethes Die Leiden des jungen Werthers begleiteten den vor allem als Raubdruck verbreiteten Text. Diese Bilder begnügen sich jedoch nicht damit, die Erzählung bloß zu illustrieren: Anna Christina Schütz zeigt, wie sie stattdessen als selbstbewusste Bilder erscheinen und ihre eigene Medialität reflektieren.

Keine Anmeldung erforderlich. Kostenbeitrag entfällt.

Veranstaltungsreihe „Pausenbrot mit Grips“:
Doktoranden/Nachwuchswissenschaftlerinnen stellen ihr Forschungsprojekt in lockerer, gern auch humorvoller, vor allem für Nichtexperten verständlicher Form vor – in der Mittagspause zwischen 13.00 – 13.45 Uhr. Nach einem Input von max. 20 Minuten kann gefragt, geredet und gegessen werden. Ein Pausenbrot darf mitgebracht werden, für Sitzgelegenheiten, Getränke und eine süße Überraschung wird gesorgt.
Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung (IZKT) und dem Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

Universität Stuttgart
Campus Stadtmitte
Universitätsbibliothek
Holzgartenstr. 16
70174  Stuttgart
Zum Seitenanfang