Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS)

Mit "Hawk" betreibt das Stuttgarter HLRS einen der leistungsfähigsten Supercomputer der Welt.
[Foto: HLRS]

Hochleistungsrechnen ist sowohl Wissenschaft als auch Schlüsseltechnologie in unserer heutigen Gesellschaft. Der Zugang zu Hoch- und Höchstleistungsrechnern und deren Nutzung ist für das wissenschaftliche Arbeiten mittlerweile für viele Forschungsbereiche unverzichtbar. Industrie und Wirtschaft entwickeln heute Spitzenprodukte, die sich ohne Modellbildung und Hochleistungsrechnen nicht entwerfen ließen.

Mit ‚Hawk‘ können wir in Schlüsselbranchen unseres Landes, in der Mobilität, im Maschinenbau sowie in der Gesundheitsbranche in neue Simulations-Welten vorstoßen. Einer der schnellsten Rechner einer öffentlichen Einrichtung weltweit, der auch der Industrie zur Nutzung offensteht, ist eine kluge Investition in die Zukunft unseres Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorts.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann

26 Petaflops: Mit der im Februar 2020 in Betrieb genommenen Supercomputerinstallation „Hawk“ verfügt das Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart über das derzeit leistungsfähigste Rechnersystem in Deutschland. Darüber hinaus hat das HLRS ein dreistöckiges 3D-Visualisierungszentrum (CAVE) für die komplett dreidimensionale Darstellung von komplexen Rechenergebnissen.Gemeinsam mit den Höchstleistungsrechenzentren von München und Jülich hat sich das Höchstleistungsrechenzentrum zum Gauss Center for Super Computing zusammengetan, der leistungsfähigsten Allianz im Bereich Supercomputing in Europa.

Bilder vom HLRS Stuttgart

Zum Seitenanfang