Delegation australischer Top-Universitäten zu Gast

18. September 2017

Delegation australischer Top-Universitäten zu Gast

Forschungsstärke trifft Forschungsstärke

Eine hochrangige Delegation von Universitäten, die im Australien Technology Network (ATN) zusammengeschlossen sind, war vom 11. bis 14. September 2017 bei der TU9 zu Gast. Den Abschluss des Programms bildete am 14. September ein ganztätiger Besuch an der Universität Stuttgart.

Nach der Begrüßung durch Phillipp Stephan (Programmkoordinator, Dezernat Internationales) und Prof. Frank Wagner (Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, IAO) besuchte ein Teil der Delegation das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS). HLRS-Direktor Prof. Michael M. Resch führte durch die Rechnerräume und gab den Gästen in der CAVE einen Einblick in die Möglichkeiten der virtual reality. Eine zweite Gruppe kam zu Gesprächen am Fraunhofer IAO zusammen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen, an dem auch der Rektor der Universität Stuttgart, Prof. Wolfram Ressel, sowie der Senior Advisor International Affairs, Dr. Wolfgang Holtkamp, teilnahmen, ging es für die gesamte Delegation weiter zum Forschungscampus ARENA2036. Dort stellte Vorstandsvorsitzender Peter Fröschle die Forschungsaktivitäten der ARENA vor und führte durch die neue Forschungsfabrik.

Dem Netzwerk ATN gehören fünf forschungsstarke und jeweils eng mit der Wirtschaft kooperierende Universitäten an: die University of South Australia, die RMIT University, die Queensland University of Technology, die University of Technology Sydney und die Curtin University. Zwischen den ATN- und den TU9-Mitgliedsuniversitäten bestehen seit Jahren eine Vielzahl aktiver Kooperationen und Vereinbarungen.

Rund ein Fünftel aller Studierenden in Australien sind an einer der ATN-Mitgliedsuniversitäten eingeschrieben. Diese werben rund zwei Drittel der Forschungs-Drittmittel aus der Industrie und von Produktanwendern ein. Ihre Forschungsprofile erstrecken sich breit über die Natur- und Ingenieurwissenschaften.