16. Juli 2018

Auslandsaufenthalt an der University of Virginia

Studierende der Universität Stuttgart können von der Partnerschaft mit der  University of Virginia, eine der Top-Universitäten unter den staatlichen Universitäten in den USA, profitieren. Jedes Jahr wird zwei Bachelor- oder Masterstudierende aus den Ingenieurwissenschaften einen Auslandsaufenthalt an der University of Virginia studiengebührenfrei ermöglicht. Der nächste  Bewerbungsschluss hierfür ist der 15. September 2018.

Vom 20. Mai bis zum 15. Juni 2018 hieß das Dezernat Internationales nun schon zum zehnten Mal eine Gruppe von Studierenden der University of Virginia in Stuttgart willkommen. Begleitet von Professor Dana Elzey und Matt Jungclaus, beschäftigten sich 17 US-amerikanische Bachelorstudierende auch dieses Jahr wieder gezielt mit deutschen Technologien, besonders im Bereich der Nachhaltigkeit  und erneuerbaren Energien. Exkursionen und hautnahes Erleben standen dabei wieder im Mittelpunkt des Kurzzeitprogramms. 

Werksbesuche bei Großkonzernen wie der Daimler AG und der Ritter Sport GmbH (Gewinner des Nachhaltigkeitspreis 2018),  als auch Exkursionen zu mittelständischen Unternehmen wie der Schmalz AG, unterschiedlichen Instituten oder zum Bio-Energiehof nach Weitenau, gaben dabei einen facettenreichen Einblick. Bei Letzterem wurde zum Beispiel auf humorvolle Art die explosive Eigenschaft von Methan demonstriert: Dabei verwendete der Hofbesitzer das Gas als Treibstoff für eine selbstgebaute Kanone mit Kartoffeln als Munition und sorgte damit für große Begeisterung. Durch die vielen unterschiedlichen Beispiele dafür, wie ökonomische, soziale und ökologische Nachhaltigkeit im dafür fortschrittlichen Deutschland  umgesetzt werden,  konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des GTP Programmes neben ihrem kulturellen, besonders ihren fachlichen Horizont während ihres Aufenthalts erweitern.

Zum Seitenanfang