Prof. Ressel, Rektor der Uni Stuttgart, Petra Olschowski, Staatssekretärin im Wissenschaftsministerium besuchen das Impfzentrum.

5. Juli 2021

Start der Impfungen für Studierende

Petra Olschowski, Staatssekretärin im Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg und Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart besuchten das Impfzentrum des Robert-Bosch-Krankenhaus.
[Foto: Universität Stuttgart]

Seit dem 3. Juli stehen rund 6.000 Impfungen für Stuttgarter Studierende zur Verfügung. Gemeinsam mit Petra Olschowski, Staatssekretärin im Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg, besuchte zu diesem Anlass Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart, das zentrale Impfzentrum des Robert-Bosch-Krankenhauses (RBK). Sie wurden dort vom medizinischen Geschäftsführer Prof. Mark Alscher begrüßt und über den Start im Impfzentrum informiert.

Prof. Wolfram Ressel betonte beim Pressegespräch im RBK: "Es ist besonders wichtig, dass alle Studierende sich intensiv darum bemühen, angebotene Impftermine wahrzunehmen, um die Öffnungspläne an der Universität für das Wintersemester zu ermöglichen. Unser Dank gilt dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, das kurzfristig das Kontingent von rund 6.000 Impfdosen des Impfstoffs von Biontech/Pfizer zur Verfügung gestellt hat."

Die Universität Stuttgart übernimmt zentral das Anmeldemanagement zu den Impfterminen für die Studierenden an allen Hochschulen Stuttgarts. Angemeldet hatten sich am ersten Tag 262 Studierende. Prof. Wolfram Ressel, sprach von einer guten Bilanz zum Impfstart und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Aktion noch mehr Anklang unter den Studierenden findet. Staatssekretärin Olschowski unterstrich, dass dieses Modellprojekt des Ministeriums mehr als ein Symbol sei, es gehe insbesondere darum, den Studierenden schnell und unkompliziert ein Impfangebot zu machen. Prof. Alscher wies darauf hin, dass die Altersgruppe der Studierenden wenig Kontakt zum Gesundheitssystem habe und es daher wichtig sei, mit unkonventionellen Impfangeboten die Impfbereitschaft der Studierenden zu erhöhen.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Hans-Herwig  Geyer

Hans-Herwig Geyer

Dr.

Leitung Hoch­schul­kommu­ni­ka­tion und Presse­sprecher

Zum Seitenanfang