17. April 2020

Rundmail des Rektors: Social Distancing - digital gemeinsam und solidarisch

E-Mail des Rektors, Prof. Wolfram Ressel, an die Studierenden der Universität Stuttgart zum Start in das Sommersemester 2020

Liebe Studierende,

wir haben uns alle zusammen wie in jedem Frühjahr auf den Start in das Sommersemester sehr gefreut: endlich wieder gemeinsam auf unserem Campus Stadtmitte und Campus Vaihingen wissenschaftliche Erkenntnisse teilen und neu gewinnen – in Lehre, Forschung und Transfer. Diese akademische Freude auf unsere tägliche Entscheidung „für das Wissen“, wie es die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zu ihrem 100-jährigen Jubiläum als Kampagnenmotto 2020 formuliert hat, ist in diesem Jahr indessen überschattet von einer bislang nicht gekannten Pandemiebedrohung. Und so ist unser Start in dieses Sommersemester nicht nur freudig, sondern ungewöhnlich, erschwert und mitunter auch ein wenig surreal.

Dennoch sind wir startklar für ein Sommersemester, das stattfindet, das wir im Lehrbetrieb weitestgehend digital erfolgreich gestalten werden und das somit kein verlorenes Semester sein wird – nicht für Sie als Studierende, nicht für Ihre Lehrenden und nicht zuletzt für unsere Gesellschaft, die unser aller Engagement und unsere Expertisen in solchen Krisenzeiten besonders benötigt.

So starten wir also am kommenden Montag, dem 20. April 2020, den universitären Lehrbetrieb digital, und es ist mir eine besondere Freude, Sie alle als Rektor der Universität Stuttgart herzlich zu diesem Semesterbeginn begrüßen zu dürfen. Seien Sie bitte vergewissert, dass die Universitätsleitung dafür Sorge trägt, dass Sie trotz der widrigen Umstände eine Studienzeit erleben werden, die für Sie eine fachliche und auch persönliche Bereicherung sein wird.

Zunächst aber meine dringende Bitte aus epidemiologischen Gründen: Reisen Sie bitte nicht nach Stuttgart an, wenn Sie von Ihren Heimatadressen Zugriff haben auf die digitalen Lehrangebote unserer Universität. Es ist zurzeit nicht absehbar, wann wir zu einer Präsenzlehre – in welcher Form auch immer – zurückkehren können. Für den Regelbetrieb in der Lehre wird dies im Sommersemester 2020 nicht der Fall sein.

Ihre Dozentinnen und Dozenten haben in kurzer Zeit alles darangesetzt, digitale Formate für Ihre Lehrveranstaltungen vorzubereiten. Infomieren Sie sich bitte auf unserer Corona-Webseite, insbesondere schauen Sie auf die FAQ-Listen zu "Studium und Lehre" und "Prüfungen". Detaillierte Informationen zum Ablauf der Online-Lehrveranstaltungen finden Sie auf C@MPUS, auf unserer Lernplattform ILIAS sowie auf den jeweiligen Studiengangswebseiten. Wenden Sie sich bitte auch an Ihre*n Studiengangsmanager*in, die auf der Fachstudienberatungs-Webseite gelistet sind.

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen, es ist mir sehr wichtig, Sie in Zeiten des Social Distancing trotzdem ganz persönlich anzusprechen und zu erreichen. Deshalb werde ich mich am kommenden Montag mit einer Videobotschaft an Sie wenden. Besuchen sie bitte zum Semesterstart unsere Homepage, die von unserer Hochschulkommunikation täglich informativ gestaltet wird, und klicken Sie bitte in den Slider.

Ich freue mich auf Sie im Sommersemester 2020 und auf Ihre kreativen Beiträge mit dem Ziel, dass wir gemeinsam diese Zeit nicht als Last, sondern auch als Lust darauf erleben, diese exzeptionelle Herausforderung positiv zu wenden und zu nutzen!

Gemeinsam und solidarisch – Wir haben in den zurückliegenden Tagen erlebt, wie alle Mitglieder der Universität in dieser Krisenzeit zusammenrücken und die Probleme, die wir insbesondere im kommenden Sommersemester zu lösen haben, mit anpacken. Dass darüber hinaus auch noch Engagement und Kraft mobilisiert werden, unsere Expertise in dieser fordernden Zeit in die Gesellschaft einzubringen, erfüllt mich mit dankbarer Freude.

Dass unsere Studierendenvertretung einen Corona-Helferpool aufgebaut hat, und sich inzwischen mehrere hundert Studierende für unsere Gesellschaft engagieren, ist ein ganz besonderes Beispiel der gesellschaftlichen Solidarität unserer Universität. Diese Solidarität haben wir mehr als nötig – in Europa und weltweit.

So gut wir in Deutschland medizinisch und wirtschaftlich aufgestellt sind, so wichtig ist es, dass wir auch an Studierende und Lehrende unserer Partneruniversitäten denken und unsere Kooperationen in Zeiten der Corona-Krise nicht reduzieren, sondern pflegen. Ich habe mich deshalb sehr darüber gefreut, dass unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Schutzmasken an unsere Partneruniversität Bergamo – eine von der Pandemie besonders betroffene Region – gesendet haben. Diese medizintechnische Unterstützung wird nun auch noch von unseren Studierenden musikalisch emotional unterstützt: Der Universitätschor mit unserem neuen Universitätsmusikdirektor Mihály Zeke wird an unsere Partneruniversität einen digitalen Chorgruß senden, und zwar kein geringeres Werk als den Gefangengenchor aus Verdis Nabucco.

Ich freue mich darauf, dass wir für Sie, unsere Studierenden, das Sommersemester digital gut ausrichten können. Alles wird gut, auch wenn nicht gleich alles 100-prozentig klappt. Unsere Freunde in Bergamo sagen zuversichtlich trotz großer Sorge: „Andrà tutto bene!“

Ich wünsche Ihnen allen ein erfolgreiches Sommersemester, wir alle machen das Beste daraus!

Viele Grüße
Wolfram Ressel
Rektor der Universität Stuttgart

Zum Seitenanfang