Symbolbild Studiengang Technologiemanagement

Abschluss: Bachelor of Science 

Technologiemanagement

Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Unterrichtssprache: deutsch

Der Ruf der Industrie nach Ingenieurinnen und Ingenieuren, die nicht nur mit ingenieurwissenschaftlichen Fachkenntnissen aufwarten können, sondern auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse mitbringen, hat dazu geführt, dass an der Universität Stuttgart der interdisziplinäre Studiengang Technologiemanagement eingeführt wurde.

Die Verknüpfung von etwa 70 Prozent ingenieurwissenschaftlicher Kompetenzbildung mit etwa 30 Prozent betriebswirtschaftlichem Grundlagenwissen ermöglicht es den Absolventinnen und Absolventen, eine Brücke zwischen technisch und betriebswirtschaftlich geprägten Bereichen im Unternehmen zu bilden. In der betrieblichen Praxis werden sie dort eingesetzt, wo es darauf ankommt, wechselnde Perspektiven in der Bearbeitung von komplexen Aufgaben einzunehmen.

Ingenieur­wissen­schaften

Dauer: 2:42 | Quelle: YouTube
+-

Grundsätzlich sollte das Interesse vorhanden sein, sich mit technischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen bzw. Problemlösungen auseinanderzusetzen. Grundlagen hierfür sind vor allem Mathematik und Physik sowie die Betriebswirtschaftslehre. Die Vorlesungen sind auf Deutsch. Gute Kenntnisse in Englisch sind von Vorteil, da die Fachliteratur häufig englischsprachig ist.

Studienverlaufsplan

Der Aufbau des Bachelor-Studiengangs Technologiemanagement kann der Makrostruktur entnommen werden. Für die Pflichtmodule mit Wahlmöglichkeit und für das Kompetenzfeld II besteht ein Katalog von über 50 Fächern, aus dem gewählt werden kann.

Makrostruktur
Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.


Praktika

Die Zulassung zum Studium setzt ein mindestens achtwöchiges Vorpraktikum voraus. Der Nachweis über das abgeleistete Vorpraktikum ist beim Praktikantenamt vorzulegen. Diese Frist kann ausnahmsweise überschritten werden, wenn das Vorpraktikum aus zwingenden Gründen nicht bzw. noch nicht vollständig durchgeführt werden konnte. In diesem Fall muss das Vorpraktikum bis zum Anfang des dritten Semesters vollständig nachgeholt worden sein.

Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Technologiemanagement - Bachelor of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 23.08.11
Änderung der Prüfungsordnungen von Bachelorstudiengängen die am MINT-Kolleg Baden Württemberg beteiligt sind 11.03.13
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Alte Prüfungsordnung

Die genauen Übergangsbestimmungen finden Sie in der neuen Prüfungsordnung.

Prüfungsordnung 01.09.08

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt im Vergleich zum Studium des Wirtschaftsingenieurwesens und der technisch orientierten Betriebswirtschaftslehre eher auf der technischen und ingenieurwissenschaftlichen Seite. Die beruflichen Perspektiven können als sehr gut bezeichnet werden, da in Deutschland nach wie vor Ingenieurfachkräfte fehlen. Je nach Neigung kommen für die Absolventinnen und Absolventen z.B. folgende Berufsbereiche in Frage:

  • Forschung
  • Entwicklung
  • Konstruktion
  • Projektmanagement
  • Strategieplanung
  • Versuch
  • Vertrieb
  • Fertigung
  • Produktion
  • Einkauf / Materialwirtschaft
  • Dienstleistungen
  • Qualitätsmanagement
  • Technische Verwaltung
  • Unternehmensführung

Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Wichtige Links
Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Dieses Bild zeigt Ilg
Dr.-Ing.

Rolf Ilg

Studiengangsmanager und Fachstudienberater