Diese Seite wurde für Interessierte erstellt.

Master of Arts 

Romanistik

Studienbeginn: Wintersemester
Regelstudienzeit: 4 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Die Besonderheit des forschungsorientierten Masterstudiengangs Romanistik ist die Verknüpfung der beiden uns am dichtesten benachbarten romanischen Sprachen Französisch und Italienisch.

Die Säulen des Studiengangs bilden die Gebiete Linguistik, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft und Sprachpraxis.
Schlüsselqualifikationen runden den Studiengang ab.
Der Masterstudiengang ist für diejenigen Bachelorabsolventinnen und -absolventen gedacht, die vertieft auf dem Gebiet der romanistischen Linguistik oder Literaturwissenschaft forschen möchten. Sie fertigen ihre Masterarbeit ebenfalls zu dem gewählten Spezialisierungsgebiet an

Studieninteressierte sollten

  • Interesse an Sprache und Kultur haben
  • gerne lesen und schreiben, analysieren, forschen
  • selbstständig arbeiten, sich aktiv in die Forschung einbringen
  • erarbeitete Forschungsergebnisse vor Publikum präsentieren können
  • bereit sein, einen Auslandsaufenthalt zu machen

Absolventinnen und Absolventen des Masters Romanistik qualifizieren sich gleichermaßen für Promotionsprogramme wie für die Mitarbeit an Forschungsprojekten oder für Positionen mit vergleichbaren Anforderungen im außeruniversitären Bereich (z.B. öffentlichen und privaten Institutionen), die eine vertiefte theoretische Kenntnis in dem gewählten Spezialgebiet sowie sprachliche und interkulturelle Kompetenz erfordern.

Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Eine Liste mit möglichen Berufsfeldern für Romanisten finden Sie auf der Homepage des Instituts für Linguistik/Romanistik unter "Studieninteressierte".

Welche Möglichkeiten bietet mir mein Studiengang?

Im Rahmen Ihres Studiums ist ein Aufenthalt in Frankreich oder Italien eine Bereicherung und kann eine zusätzliche Qualifikation sein. Neben dem Besuch verschiedener Partneruniversitäten steht Ihnen auch die Möglichkeit offen, ein berufsqualifizierendes Praktikum abzuleisten.

Leistungen, die im Rahmen eines Auslandsstudiums an einer Partneruniversität erbracht wurden, werden in der Regel von den entsprechenden Professoren bzw. den Erasmus-Beauftragten anerkannt. So ist ein Aufenthalt im Ausland problemlos möglich, ohne dass sich die Regelstudienzeit deshalb verlängert.

Weitere Informationen (Partneruniversitäten, Beratung, Zuständigkeiten der Kontaktpersonen) finden Sie unter „Internationales“ auf der Seite des Instituts für Linguistik/Romanistik.

Welche Möglichkeiten habe ich allgemein?

Interkultureller Austausch, Ihr Studienfach aus einer anderen Perspektive, Mehrsprachigkeit, Abenteuer, neue Freundschaften, Reisen… all dies erleben Sie während eines Auslandsaufenthalts! Sie interessieren sich für einen ein- bis zweisemestrigen Studienaufenthalt über die Austauschprogramme, für einen Forschungsaufenthalt, einen Sprachkurs oder ein Praktikum, oder Sie möchten an einer Summer School teilnehmen. Das Dezernat Internationales hilft Ihnen, Ihren Aufenthalt zu verwirklichen. Ihr erster Schritt ins Ausland beginnt mit einer Gruppenberatung im Dezernat Internationales, zu der Sie sich online anmelden können. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Bewerbung und Zulassung: Wie erhalte ich einen Studienplatz?


Zulassungsbedingungen

Für die Zulassung ist ein Bachelorabschluss oder ein äquivalentes Studium in einem romanistischen Fach Voraussetzung. Die Abschlussnote sollte 2,5 oder besser sein. Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren, die notwendigen Module und Kompetenzen und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung.

Sprachvoraussetzungen

Sprachkenntnisse in Französisch und Italienisch sind unerlässlich. Die Anforderungen sind mindestens Niveau B1 in einer der beiden und Niveau C1 in der anderen Sprache. Unterschiedliche Sprachvorkenntnisse können im ersten Semester ausgeglichen werden. Bei ausreichenden Vorkenntnissen in beiden Sprachen wird stattdessen eine weitere romanische Sprache erlernt.

Die genauen Regelungen stehen in der Zulassungsordnung.

Zulassungsordnung  – 16. März 2012

Bewerbungszeitraum zum Wintersemester: 15. Mai – 15. Juli

Zum Sommersemester ist nur eine Bewerbung für die bedingte Zulassung möglich. Bewerbungsschluss: 15. Januar

Wie ist der Aufbau meines Studiums?

Es gibt kein Pflichtpraktikum während des Studiums. Praktika (im In- oder Ausland) werden aber dringend empfohlen.

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Dr.

Beatrice-Barbara Hujjon

Studiengangsmanagerin und Fachstudienberatung Romanistik

Zum Seitenanfang