Diese Seite wurde für Interessierte erstellt.
Informationen für Studierende zum Studiengang Linguistik.

Symbolbild: Laptop und Bücher

Bachelor of Arts – Ein-Fach

Linguistik

Studienbeginn: Wintersemester
Regelstudienzeit: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Linguistik ist die Wissenschaft von der Sprache: Sprachliche Phänomene sollen adäquat beschrieben und erklärt werden. Die Linguistik teilt sich in verschiedene Disziplinen auf:

  • Die Phonetik/Phonologie untersucht die Lautsysteme von Sprachen.
  • Die Morphologie beschäftigt sich mit dem inneren Aufbau von Wörtern.
  • Die Syntax befasst sich mit dem formalen Aufbau von Wortgruppen und Sätzen.
  • Die Semantik analysiert die Bedeutung von sprachlichen Ausdrücken.
  • Die Pragmatik untersucht Sprache als Mittel der Kommunikation

In Stuttgart wird Linguistik als kognitive Wissenschaft unterrichtet. Das heißt, von der Analyse der Sprache erwartet man Einblick in die Strukturen des menschlichen Geistes.

Literatur- und Sprach­wissen­schaften

Dauer: 3:01 | Quelle: YouTube

Die Studierenden sollten nicht nur Freude an der Beschäftigung mit Sprache, sondern auch die Bereitschaft zum genauen und detaillierten Analysieren mitbringen.

Zulassungsbedingungen

Keine Zulassungsbeschränkung (NC) zum WS 2019/20

Sprachvoraussetzungen

Englisch und eine weitere Fremdsprache
Das Nähere regelt die Prüfungsordnung Ihres Fachs.

Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. September)

Mit diesen Studiengängen qualifizieren sich die Absolventinnen und Absolventen für ein breites Spektrum von Beschäftigungsmöglichkeiten insbesondere im Bereich der Sprach- oder Fremdsprachdidaktik, der Publizistik und der Wissenschaftsverwaltung.

  • Berufsorientierende Beratung für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften erhalten Sie bei
    STUDIUM-PRAKTIKUM-BERUF

Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Welche Möglichkeiten bietet mir mein Studiengang?

Erasmus

Das Institut für Linguistik/Germanistik hat Erasmus-Kooperationen mit folgenden Universitäten:

  • Reykjavik: Háskóli Íslands (Island)
  • Utrecht: Universiteit Utrecht (Niederlande)
  • Tromsø: Universitetet i Tromsø (Norwegen)
  • Lódz: Uniwersytet Lódzki (Polen)
  • Wroclaw: Uniwersytet Wroclawski (Polen)
  • Göteborg: Göteborgs Universitet (Schweden)
  • Ankara: Hacettepe Üniversitesi (Türkei)
  • Budapest: Pázmány Péter Katolikus Egyetem (Ungarn)

Darüber hinaus können die Austauschmöglichkeiten der Neueren Deutschen Literatur (NDL) genutzt werden.

Ansprechpartner für Erasmus (Incoming und Outgoing)

  • Fabian Dirscherl (Linguistik)
  • Madeleine Brook (NDL)

 

Welche Möglichkeiten habe ich allgemein?

Interkultureller Austausch, Ihr Studienfach aus einer anderen Perspektive, Mehrsprachigkeit, Abenteuer, neue Freundschaften, Reisen… all dies erleben Sie während eines Auslandsaufenthalts! Sie interessieren sich für einen ein- bis zweisemestrigen Studienaufenthalt über die Austauschprogramme, für einen Forschungsaufenthalt, einen Sprachkurs oder ein Praktikum, oder Sie möchten an einer Summer School teilnehmen. Das Dezernat Internationales hilft Ihnen, Ihren Aufenthalt zu verwirklichen. Ihr erster Schritt ins Ausland beginnt mit einer Gruppenberatung im Dezernat Internationales, zu der Sie sich online anmelden können. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Wie ist der Aufbau meines Studiums?

Ein Praktikum während des Studiums kann im Bereich der laut Prüfungsordnung erforderlichen Schlüsselqualifikationen angerechnet werden. Praktika sind generell empfehlenswert.

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Dirscherl
 

Fabian Dirscherl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Studiengangsmanager und Fachstudienberater

Zum Seitenanfang