Ein Student mit kariertem Hemd arbeitet am Laptop

Bachelor of Science 

Betriebswirtschaftslehre, technisch orientiert

Studienbeginn: Wintersemester
Regelstudienzeit: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Der Studiengang Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre ist eine breit angelegte Ausbildung für Managementaufgaben mit einem Fokus auf Schnittstellen zu technischen Problemstellungen. Studierende sollen ein fundiertes Wissen über betriebs- und volkswirtschaftliche Zusammenhänge erwerben und sich die Fähigkeit aneignen, ökonomische Problemstellungen zu analysieren und Lösungskonzepte dafür zu entwickeln. Als eine wichtige Grundlage hierfür werden grundlegende mathematische und statistische Methodenkenntnisse vermittelt.

In ingenieurwissenschaftlichen Veranstaltungen lernen Sie ein Problemstellungen und Herangehensweisen der Ingenieurtechnik. Diese technischen Grundlagen vertiefen Sie wahlweise in den Bereichen Produktionstechnik, Kraftfahrttechnik sowie Verkehr.

Wirtschafts­wissen­schaften studieren

Dauer: 2:30 | Quelle: YouTube
+-

Der Studiengang Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre ist vorgesehen für deutsche und ausländische Studierende, die grundlegendes betriebswirtschaftlich-technisches Wissen erwerben und auf multidisziplinäre Fragestellungen der Wirtschaftswissenschaften und ausgewählter Ingenieurwissenschaften anwenden möchten.

Darüber hinaus sollte ein Interesse daran bestehen, traditionelle und neuartige Theorien der Betriebswirtschaftslehre zu verstehen und kritisch einzuschätzen.

Zulassungsbedingungen
Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. Juli)

Der Erwerb des Bachelorgrades ist Zugangsvoraussetzung für die Studiengänge Master of Science Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre und Master of Science Betriebswirtschaftslehre sowie für verwandte Studiengänge.

Berufliche Einsatzfelder liegen in sämtlichen kaufmännischen Funktionen, insbesondere dort, wo ein Grundverständnis für technische Zusammenhänge erforderlich oder hilfreich ist. Dies betrifft eine Vielzahl von Funktionen in Industriebetrieben, aber auch in Handels- und Dienstleistungsbetrieben: Angefangen beim Innovationsmanagement, der Beschaffung, der Produktion und dem Absatz über Querschnittsfunktionen wie Logistik, Organisation, Finanzierung und Controlling bis hin zur Wirtschaftsinformatik.

Tätigkeitsfelder:

  • Sachbearbeitung in kaufmännischen Funktionen, insbesondere solche, bei denen ein Grundverständnis für technische Zusammenhänge erforderlich oder hilfreich ist
  • Tätigkeit in Leitungs- und Stabsfunktionen

Wirtschaftszweige/ Bereiche (Auszug):

  • Industrie und Handel
  • Dienstleistungsunternehmen, insbesondere Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung, Unternehmensberatung sowie Logistik- und Verkehrsunternehmen
  • Öffentliche Verwaltung und Verbände
  • Aus- und Weiterbildung
Welche Möglichkeiten bietet mir mein Studiengang?

Das Betriebwirtschaftliche Institut bietet mit zahlreichen ERASMUS Austauschprogrammen viele Möglichkeiten an, im Ausland zu studieren.

Wie ist der Aufbau meines Studiums?

+-

Kein Vorpraktikum erforderlich.

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt