Dieses Bild zeigt Prof. Dr. Nadja Schott

Prof. Dr. Nadja Schott

Forschungsbereich: Sport- und Bewegungswissenschaft
Schwerpunkte: Motorik, Sportpsychologie, Gerontologie

Arbeitsgebiet

Der Lehrstuhl Motorik und Kognition beschäftigt sich mit zentralen Aspekten der motorischen und kognitiven Leistungsfähigkeit über die gesamte Lebensspanne hinweg. So untersuchen Prof. Schott und ihr Team bei Kindern den Einfluss von Bewegungsprogrammen auf schulische Leistungen und gehen motorischen Ungeschicklichkeiten auf die Spur, um die motorische und kognitive Entwicklung zu fördern. Unter dem Stichwort „Gelingendes Altern“ geht es vor allem darum, die motorische und kognitive Leistungsfähigkeit zu erhalten, gesund zu bleiben und am sozialen Leben teilhaben zu können. Eines der Anwendungsfelder in diesem präventiv geprägten Bereich ist das Ziel, Stürze zu verhindern und Sturzfolgen zu minimieren. Kognitiv-motorische Trainingsformen (Bewegungsvorstellung, Spiegeltraining) als Tool in der orthopädischen und neurologischen Rehabilitation sollen es kranken Menschen ermöglichen, nach einer Phase der Immobilität, etwa in Folge einer Operation oder eines Schlaganfalls, die motorische Leistungsfähigkeit wieder zu erlangen.

Spiegeltraining.

Fotogalerie

Persönliches

Motorik, Sportpsychologie und Gerontologie sind die Fachgebiete von Prof. Nadja Schott, seit 2009 Professorin in für Sport und Gesundheit mit den Schwerpunkt Kognition und Motorik am Institut für Sport und Bewegungswissenschaft. Die 1967 geborene Wissenschaftlerin studierte Sportwissenschaft, Sportmedizin und Rechtswissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Frankfurt, Karlsruhe und Gießen. Der Promotion in Karlsruhe folgten Forschungsaufenthalte an der Texas Tech University, Lubbock, sowie der University of Illinois, USA. 2007 bis 2009 war sie als Associate Professor for Sport Psychology an der Liverpool Hope University in England tätig. Prof. Schott ist Autorin zahlreicher Publikationen, darunter der Band „Motorische Entwicklung“, sowie vielfältiger Bewegungs- und Präventionsprogramme zum Thema Kinder und Senioren. Zudem ist sie Mitherausgeberin der Zeitschrift für Sportpsychologie.

Kontakt

Prof. Dr. Nadja Schott
Universität Stuttgart
Institut für Sport und Bewegungswissenschaft (InSpo)
Tel.: 0711/ 685-63042
E-Mail
Homepage

Zum Seitenanfang