Dieses Bild zeigt Prof. Dr. Cosima Stubenrauch

Prof. Dr. Cosima Stubenrauch

Forschungsbereich: Chemie
Schwerpunkte: Flüssige Schäume, Gele, Emulsionen, Mikroemulsionen, Flüssigkristalle, Schaumstoffe

Arbeitsgebiet

Schäume faszinieren Groß und Klein – ob in Form von Seifenblasen, als Schaum auf dem Badewasser oder im Bierglas. Aber was genau ist ein Schaum? Und warum sind einige Schäume über längere Zeit stabil, andere dagegen nicht? Diese Fragen erscheinen trivial – lassen sich aber nicht einfach beantworten und sind daher Gegenstand unserer Forschungsaktivitäten:

  • Wie kann man Eigenschaften und damit die Funktionsfähigkeit von Materialien über deren Struktur kontrollieren?
  • Welche Konzepte erlauben es, Materialien mit immer kleineren Strukturen herzustellen, deren Eigenschaften sich mit der Strukturgröße verändern?


Ein weiterer fachlicher Schwerpunkt besteht darin, neue Templatkonzepte zu entwickeln.

Mikroskopaufnahme.

Persönliches

Prof. Cosima Stubenrauch, geboren 1969 in Speyer, ist Professorin am Institut für Physikalische Chemie der Universität Stuttgart, wo sie den Lehrstuhl für Physikalische Chemie der kondensierten Materie inne hat. Seit mehr als 18 Jahren arbeitet sie auf dem Gebiet der Kolloide und Grenzflächen. Daneben ist sie Dozentin an der Königlich-Technischen Hochschule in Stockholm. Prof. Stubenrauch wurden bereits etliche Auszeichnungen verliehen, unter anderem der Nernst-Haber-Bodenstein-Preis 2007.

Kontakt

Prof. Dr. Cosima Stubenrauch
Universität Stuttgart
Institut für Physikalische Chemie (IPC)
Tel.: 0711/ 685-64470
E-Mail
Homepage

Zum Seitenanfang