Beratung und Hilfestellungen für behinderte Studierende an der Universität Stuttgart

Behindertenberatung

Für Studierende mit einer Behinderung besteht ein klar geregelter Anspruch auf Nachteilsausgleich (§ 2 Abs. 3 Landeshochschulgesetz). Z.B. können Prüfungsfristen verlängert und bestimmte Prüfungsformen vereinbart werden.

Beauftragte für Studierende mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen

Die Behindertenbeauftragte der Universität Stuttgart unterstützt und berät Studienbewerberinnen und Studienbewerber sowie Studierende mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen bei behindertenspezifischen Fragestellungen. Die Fragen können sich auf Barrierefreiheit beziehen oder auf formale Aspekte des Studiums und die Studienorganisation (z.B. Nachteilsausgleich).

Die Beauftragte ist auch Ansprechpartnerin für andere Beratende sowie Lehrende bei behindertenspezifischen Themen.

Zentrale Studienberatung

Die Beratung für Studierende mit Behinderungen oder chronische Erkrankungen in der Zentralen Studienberatung unterstützt Sie bei der Studienplanung, bei formalen Angelegenheiten wie etwa Prüfungsfristen sowie in allen anderen Fragen, die Bewerbung und Studium betreffen. Sie arbeitet bei behindertenspezifischen Themen eng mit der Beauftragten der Universtität Stuttgart, Frau Eicken zusammen.

Studierendenwerk Stuttgart

Auch beim Studierendenwerk Stuttgart gibt es Beratungsmöglichkeiten für Behinderte und chronisch kranke Studierende. Zudem finden Sie auf der Internet-Seite des Studierendenwerks wichtige Informationen, z.B. zu weiteren Beratungsmöglichkeiten, rechtlichen und finanziellen Fragestellungen, sowie zum Auslandsstudium.

↑ Inhaltsverzeichnis



Interne Hilfestellungen

Die Universität Stuttgart bietet derzeit folgende Hilfen für behinderte Studierende an:

1. Für Sehbehinderte steht in der Universitätsbibliothek Stadtmitte ein elektronischer Arbeitsplatz zur wissenschaftlichen Recherche in Datenbanken, im Internet und in gedruckten Medien mit besonderer Ausstattung (PC, Vergrößerungssoftware Zoomtext mit integrierter Sprachausgabe, 27-Zoll-Display mit Schwenkarm, Großschrifttastatur, Vorlagenkamera) zur Verfügung. Wenn Sie den Arbeitsplatz nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an die Information oder an die Leihstelle der Bibliothek in der Stadtmitte.

2. Behinderte, die auf die Benutzung eines Kraftfahrzeuges angewiesen sind, können eine Parkkarte für den nächstgelegenen Beschäftigtenparkplatz erhalten. Bitte wenden Sie sich mit dem Nachweis der Behinderung an die Zentrale Verwaltung, Dezernat Technik und Bauten.

↑ Inhaltsverzeichnis



Externe Hilfestellungen, Mentoring und Internetportale

↑ Inhaltsverzeichnis