Elektroniker*in für Betriebstechnik

Ausbildungsberufe an der Universität Stuttgart

Als Elektroniker*innen für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren Sie elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen über Anlagen der Energieversorgung bis zu Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik.

Die Fakten

Dauer: 3 ½ Jahre
Schulabschluss: mindestens guter Realschulabschluss
Lernorte: Betrieb und Berufsschule

Welche Voraussetzung muss ich für die Berufsausbildung mitbringen?

Sie sollten einen guten Realschulabschluss mit mindestens der Note 3 in Mathematik, Physik und Technik haben. Die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten ist ebenso wichtig wie die Fähigkeit zum Arbeiten im Team. Sie sollten über ein großes Interesse an Technik sowie die Fähigkeit, Farben zu identifizieren, verfügen.

Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Was für Inhalte kann ich erwarten?

Ihre Berufsausbildung ist nach einem dualen System aufgebaut, d.h. sie findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Sie werden Anlagen und Einrichtungen der Energieversorgung in Betrieb nehmen sowie deren Funktionen überwachen. Zu den Ausbildungsinhalten gehören Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Antriebstechnik, deren Grundlagen und Anwendung vermittelt werden. Darüber hinaus erlernen Sie die Themen Meldetechnik sowie Beleuchtungstechnik. Zu Ihren Aufgaben gehört auch die Fertigung von mechanischen Teilen, die Herstellung von Verbindungen, das Montieren und das Prüfen und Warten elektrischer Geräte und Anlagenteile. Ein weiterer Inhalt ist das Arbeiten mit speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS).

Wo werde ich an der Universität Stuttgart ausgebildet?

Sie werden am Heizkraftwerk auf dem Campus in Vaihingen arbeiten. Ihre Berufsschule ist die Werner-Siemens-Schule in Stuttgart.

Wo arbeitet man nach der Ausbildung zum/zur Elektroniker*in für Betriebstechnik?

Elektroniker und Elektronikerinnen für Betriebstechnik arbeiten vorwiegend in mittleren und größeren Industriebetrieben, die Schalt- und Steueranlagen herstellen, montieren und warten. Bei Netzbetreibern, Stadtwerken, Kraftwerken. Entsprechende Unternehmen gibt es z.B. in den Bereichen Fahrzeugelektronik, Medizintechnik sowie in der Mess- und Regeltechnik.

Zum Seitenanfang