Ausbildungsberufe an der Universität Stuttgart

Sport- und Fitnesskaufmann/frau

Als Auszubildende/r zum Sport- und Fitnesskaufmann/frau sind Sie für die Planung verschiedener Abläufe und Verwaltungsprozesse zuständig. Sie koordinieren den täglichen Sportbetrieb und betreuen Studierende, Universitätsmitarbeitende und am Hochschulsport Interessierte.

Die Fakten

Dauer: 3 Jahre
Schulabschluss: mindestens mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Lernorte: Betrieb und Berufsschule

Welche Voraussetzungen muss ich für die Berufsausbildung mitbringen?

Sie sollten mindestens einen mittleren Schulabschluss besitzen und in Mathematik und Deutsch mindestens die Note 3 aufweisen können. Organisatorisches Geschick und Interesse an kaufmännischen Inhalten sowie Freude an Sport bzw. Bewegung sind Grundvoraussetzungen. Außerdem sind Kommunikationsfreudigkeit, ein positiver und offener Umgang mit Menschen von Vorteil.

Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Was für Inhalte kann ich erwarten?

Ihre Berufsausbildung ist nach einem dualen System aufgebaut,  d.h. sie findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Sie sind für die Planung verschiedener Abläufe und Verwaltungsprozesse, zum Beispiel im Rechnungswesen, Kursmanagement und Controlling zuständig. Im Mittelpunkt steht die Koordination des täglichen Sportbetriebs, an der Sie maßgeblich beteiligt sind. Dazu gehören die Beratung, Betreuung und Informierung von Studierenden, Universitätsmitarbeitern und am Hochschulsport Interessierten im Hinblick auf Kurswahl, Organisation und Ablauf. Darüber hinaus gehören die Unterstützung der Kurs- und Übungsleiter, sowie deren Koordination zu Ihren Aufgaben. Damit verbunden sind die Beschaffung der erforderlichen Sportgeräte, Materialien sowie deren Bereitstellung. Neben den hauptsächlichen Bürotätigkeiten und kaufmännischen Aufgaben ist die Sportpraxis ein inhaltlicher Teil der Ausbildung. Sie bekommen die Möglichkeit sich sowohl in kaufmännischer, organisatorischer und sportpraktischer Hinsicht weiter zu entwickeln.

Wo arbeitet man nach der Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann/zur Sport- und Fitnesskauffrau?

Als Sport- und Fitnesskaufmann/frau bieten sich vielfältige Arbeitsmöglichkeiten insbesondere in der Organisation/im Management des organisierten Sports. Neben Sportvereinen und Sportverbänden gibt es Tätigkeitsbereiche in Sport- und Fitnessstudios oder der kommunalen Sportverwaltung. Die Ausbildung zum/r Sport- und Fitnesskaufmann/frau bietet ebenfalls eine gute Grundlage z. B. für eine selbständige Tätigkeit im kommerziellen Sportsegment. Auch im Gesundheitsmanagement, wie im Reha- und Präventionsbereich sowie bei Krankenkassen, eröffnet sich ein potentieller Arbeitsmarkt.

Wo werde ich an der Universität Stuttgart ausgebildet?

Im Allgemeinen Hochschulsport der Universität Stuttgart und im Institut für Sport und Bewegungswissenschaft.