Ausbildungsberufe an der Universität Stuttgart

Buchbinder/in (Handwerk)

Als Buchbinder/in stellen Sie aus verschiedenen Materialien selbst buchbinderische Erzeugnisse her. Sie lernen die zentralen Aufgaben des Buchbinderhandwerks wie Falzen, Schneiden, Klebebinden, Faden- und Drahtheften (manuell und maschinell) durchzuführen.

Eine Buchbinderin stellt in einer Werkstatt ein buchbinderisches Erzeugnis her.  (c)
Eine Buchbinderin stellt in einer Werkstatt ein buchbinderisches Erzeugnis her.

Die Fakten

Dauer: 3 Jahre
Schulabschluss: mindestens sehr guter Hauptschulabschluss
Lernorte:
Betrieb und Berufsschule

Welche Voraussetzungen muss ich für die Berufsausbildung mitbringen?

Sie sollten mindestens einen guten Hauptschul- oder Realschulabschluss haben und handwerklich geschickt sein. Mathematikkenntnisse sind für Berechnung von Längen, Volumen, Gewichten etc. wichtig und elementar.

Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Welche Inhalte werden vermittelt?

Die Ausbildung ist nach dem dualen Prinzip aufgebaut, d.h. sie findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Sie werden buchbinderische Erzeugnisse in unterschiedlichen Ausführungen und aus unterschiedlichen Materialen wie z.B. Papier, Gewebe, Leder und Pergament herstellen. Zudem werden Sie während der Ausbildung Sonderarbeiten wie Mappen, Kästen und Broschüren in verschiedenen Ausfertigungen anfertigen. Neben der Reparatur und Instandsetzung von Büchern werden Sie Landkarten, Pläne, Zeichnungen sowie Bilder und Fotos aufziehen. Zusätzlich werden sie Ausstattungstechniken kennen lernen und Falzen, Schneiden, Klebebinden, Faden- und Drahtheften (manuell und maschinell) ausführen. Um die oben genannten Tätigkeiten korrekt ausführen zu können, werden Sie die Planung und Vorbereitung von Arbeitsabläufen kennen lernen, um Kunden bei der Lösung von handwerklichen Aufgaben helfen zu können und Vorschläge zu unterbreiten.

Wo werde ich an der Universität Stuttgart ausgebildet?

Sie werden in der Bibliothek auf dem Campus Stadtmitte ausgebildet. Ihre Berufsschule ist die Johannes-Gutenberg-Schule in Stuttgart.

Wo arbeitet man nach der Ausbildung zum/zur Buchbinder/in?

Sie arbeiten voraussichtlich in handwerklichen Betrieben der Einzel- und Sonderfertigung sowie der maschinellen Fertigung. Auch das selbständige Führen einer Werkstatt ist eine interessante Möglichkeit.

Welche beruflichen Fortbildungen sind möglich?
  • Geprüfte/r Buchbinder/in für Restaurierarbeiten
  • Gestalter/in im Handwerk
  • Buchbindemeister/in
  • Betriebswirt/in im Handwerk