Presseinfo 4:  Copyright:

Datum: 16. Januar 2017, Nr. 4

„ABI - und dann!“ – Angebote zu Studium und Berufswahl

Informationsinitiative der Universitäten Stuttgart und Hohenheim und der Agentur für Arbeit Stuttgart

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem bestandenen Abitur stehen viele junge Menschen vor einer wichtigen, fordernden und nicht immer leichten Entscheidung für den Berufs- und Lebensweg: Ausbildung oder ein Studium oder lieber doch erst einmal eine kreative Auszeit im Ausland? Um gemäß der persönlichen Voraussetzungen, Fähigkeiten, Interessen und Zielsetzungen eine tragfähige Studienentscheidung zu treffen, ist eine rechtzeitige und vielseitige Studienorientierung notwendig. Doch wie orientiert und informiert man sich richtig?

Das Kooperationsprogramm „Abi – und dann!“ bündelt Orientierungs-, Informations- und Schnupperveranstaltungen, Vorträge, Workshops und vieles mehr rund um das Thema „Berufs- und Studienwahl“. Das Programm, das von den Zentralen Studienberatungen der Universitäten Stuttgart und Hohenheim sowie der Arbeitsagentur Stuttgart getragen wird, bietet Hilfestellung bei der Informationssuche und fördert den Entscheidungsprozess.

Herzlich laden wie Sie zu einem Pressegespräch ein, um diese vielfältigen Beratungsangebote für Schulabsolventinnen und -absolventen im Detail vorzustellen.

Zeit: Montag, 23. Januar 2017, 14:00 Uhr
Ort: Universität Stuttgart, Zentrale Studienberatung,
Geschwister-Scholl-Straße 24 C, 70174 Stuttgart
Hochparterre, Raum 0.106
Anmeldung:
hkom@uni-stuttgart.de oder Fax 0711/685-82188

Als Gesprächspartner stehen Verantwortliche für die Studienberatung aus den Universitäten und der Agentur für Arbeit  zur Verfügung:

Annica Funke (Zentrale Studienberatung der Universität Stuttgart), Janette Berczes (Zentrale Studienberatung der Universität Hohenheim) und Jutta Dietrich (Berufs- und Studienberatung der Agentur für Arbeit Stuttgart).

Vorgestellt wird auch die aktuelle Auflage der Broschüre „Abi – und dann!“, die bis Ende Januar an alle Gymnasien im Großraum Stuttgart verteilt wird.

 

Diese Mitteilung als PDF-Version