Presseinfo 89:  Copyright:

Datum: 15. November 2013, Nr. 89

Philosophen auf der Bühne

1. Philosophy Slam Stuttgart am 21. November

Am Donnerstag, den 21. November 2013 findet der UNESCO-Welttag der Philosophie statt. Dies nimmt das Institut für Philosophie der Universität Stuttgart zum Anlass gemeinsam mit der Stuttgarter Veranstaltungsreihe „Komme Was Wolle“ im Club Zollamt einen Philosophy Slam zu organisieren. Zehn Philosophie-Interessierte werden mit kurzen Beiträgen gegeneinander antreten und sich der Bewertung durch das Publikum stellen. Der Eintritt ist frei.

1. Philosophy Slam Stuttgart
Zeit: Donnerstag, 21. November 2013
Einlass ab 18 Uhr, Beginn des Slams ca. 20.30 Uhr
Ort: Club Zollamt, Frachtstraße 25, Stuttgart Bad Cannstatt
 

2005 wurde durch die UNESCO der dritte Donnerstag jedes Novembers zum Welttag der Philosophie ernannt. Die Resolution erinnert daran, „dass Philosophie als Disziplin zum kritischen und unabhängigen Denken ermutigt und auf ein besseres Verständnis der Welt hinwirken und Toleranz und Frieden fördern kann“. Der Welttag soll „der Philosophie zu größerer Anerkennung verhelfen und ihr und der philosophischen Lehre Auftrieb verleihen“. Philosophische Institutionen sind aufgerufen, sich an diesem Tag zu beteiligen, die gesellschaftliche Rolle der Philosophie in die Öffentlichkeit zu transportieren.

Das Institut für Philosophie der Universität feiert diesen Tag seit mehreren Jahren in verschiedenen Formaten mit und beteiligt sich in diesem Jahr mit dem 1. Stuttgarter Philosophy Slam. Science Slams orientieren sich in ihrer Form grob an der schon stark etablierten Form der Poetry Slams. Wettbewerber stellen sich mit kurzen Beiträgen vor Publikum der Bewertung durch das Publikum oder durch eine Jury. Beim Philosophy Slam in Stuttgart gibt es dabei nur zwei Einschränkungen: der Beitrag darf eine maximale Länge von sieben Minuten nicht überschreiten und das Thema muss zur Fragestellung „Was ist Philosophie?“ passen. Darüber hinaus ist alles erlaubt: Hilfsmittel, Partnervorträge, Präsentationen, Musik. Antreten werden Philosophieinteressierte aus verschiedenen Kontexten: Akademiker aus Stuttgart und von anderen Universitäten, Studierende, Poetry Slammer und sogar ein philosophischer Zauberer.

Als Partner konnte die in Stuttgart schon seit einiger Zeit etablierte Reihe „Komme Was Wolle“ im Club Zollamt gewonnen werden. Jeden Donnerstag verbindet diese Reihe Party und Konzerte mit kulturellen Inhalten wie Ausstellungen, Performances und Lesungen. Auch der Philosophy Slam erhält hier ein spannendes Rahmenprogramm. Für die musikalische Untermalung zeigt sich die One-Woman-Show Margit Hüllweck verantwortlich. Interessierte Besucher erwartet außerdem eine Ausstellung mit Bildern von Studierenden der Kunstakademie zum Verhältnis von Chaos und Ordnung. Zusammengestellt wird die Ausstellung von Angela Matthies, die neben ihrem Studium an der Kunstakademie als Lehrbeauftragte am Institut für Philosophie angestellt ist.

Kontakt:
Dirk Lenz, Institut für Philosophie, dirk.lenz(ad)philo.uni-stuttgart.de, Tel. 0711/685-83661 oder 0171-3253957, Internet: www.uni-stuttgart.de/philo.