Presseinfo 107: Junior-Professor Marc-André Keip mit Lehrepreis ausgezeichnet Copyright: Uli Regenscheit/SimTech

Datum: 19. November 2018, Nr. 107

Lehrepreis für Marc-André Keip

Verleihung bei der Akademischen Jahresfeier 2018
[Bild: Uli Regenscheit/SimTech]

Zum vierten Mal hat die Universität Stuttgart im Rahmen der Akademischen Jahresfeier den Lehrepreis verliehen. Mit der Aus­zeichnung dokumentiert die Universität die stra­tegische Bedeu­tung exzellenter Lehre. Preisträger 2018 ist Marc-André Keip, Junior-Professor für Computerorientierte Mikromechanik und Materialdesign am Exzellenzcluster Simulation Technology (SimTech).

Mit der Auszeichnung würdigt die Universität Stuttgart vor allem Keips besonders interaktive Gestaltung seiner Seminare, seine Fähigkeit, ge­rade bei abstrakten Inhalten immer wieder konkrete Anwendungsbe­züge herzustellen sowie die ihm zu verdankende grundlegende Erneue­rung und erfolgreiche Durchführung der großen Grundlagenvorlesun­gen - mit hervorragenden Evaluationen durch die Studierenden.

Marc-André Keip studierte von 1999 bis 2004 Bauingenieurwesen an der Universität Duisburg-Essen. Im Anschluss wechselte er für zweieinhalb Jahre in die Industrie, um einer Beschäftigung als Beratungs- und Ent­wicklungsingenieur nachzugehen. 2007 kehrte er an die Universität Duisburg-Essen zurück und begann dort seine Promotion in der Mecha­nik, welche er 2011 mit Auszeichnung abschloss. Nach einer knapp zweijährigen Phase als Postdoktorand in Essen sowie einem For­schungsaufenthalt am California Institute of Technology nahm er 2013 einen Ruf auf die Juniorprofessur für Computerorientierte Mikromecha­nik und Materialdesign des Exzellenzclusters Simulation Technology der Universität Stuttgart an. Seit Dezember 2016 vertritt er die Professur für Materialtheorie im Ingenieurwesen des Instituts für Mechanik der Uni­versität Stuttgart.

Der Lehrepreis der Universität Stuttgart wurde 2015 ins Leben gerufen, wird jährlich ausgeschrieben und ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert, das zweckgebunden für die Verbesserung der Lehre zu verwenden ist.

Diese Mitteilung als PDF-Version

Kontakt