Presseinfo 17: , Copyright:

Datum: 5. März 2019, Nr. 17

Expertise der Universität Stuttgart für die Internationale Bauausstellung 2027

Lenkungskreis für die IBA'27 gegründet

Am 26. Februar 2019 hat sich unter Leitung von Prof. Klaus Jan Philipp, IBA-Beauftragter der Universität Stuttgart, ein Lenkungskreis aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Fakultäten konstituiert. Ziel des Lenkungskreises ist es, fachliche und wissenschaftliche Kompetenzen sowie bestehende Forschungsaktivitäten der Universität in den IBA-Prozess einzubringen. Zudem soll die Mitträgerrolle der Universität in der IBA-Gesellschaft sichtbar gemacht und gestärkt werden

„Entsprechend ihrer Vision ‚Intelligente Systeme für eine zukunftsfähige Gesellschaft‘ versteht sich der Lenkungskreis als Expertisegruppe zur Koordination verschiedenster Wissenschaftsbereiche und deren Vermittlung in die IBA-Gesellschaft und in die Stadtgesellschaft. Auch sollen Impulse für die Entwicklung möglicher eigener Projekte der Universität gegeben werden“, sagte der IBA-Beauftragte Philipp nach der konstituierenden Sitzung.

Zu dem Lenkungskreis gehören Mitglieder des Rektorats und der Fakultäten Architektur und Stadtplanung, Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Energie-, Verfahrens- und Biotechnik, Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie der Philosophisch-Historischen Fakultät. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Lenkungskreises sind in den zentralen Leitthemen der internationalen Bauausstellung ausgewiesen: Baukultur einer Neuen Moderne, Integrierte Quartiere, Neue Technologien für die lebenswerte StadtRegion, Region ist Stadt und Stadt ist Region.                                                                                                                                                                                       

Es ist geplant, eine Plattform einzurichten, auf der fortlaufend über die Aktivitäten der Universität Stuttgart im Kontext der IBA informiert wird. In einem ersten Schritt gilt es daher, einen Überblick über alle bestehenden und geplanten IBA-Aktivitäten innerhalb der Universität zu gewinnen. Alle an der IBA’27 beteiligten Mitglieder der Universität Stuttgart werden um Unterstützung und Information über laufende und geplante Aktivitäten gebeten. Sodann sollen sämtliche Aktivitäten der Universität im Rahmen der IBA‘27 koordiniert werden. Hierfür wurde eine Teilzeitstelle eingerichtet, die am Institut für Architekturgeschichte angesiedelt ist.

Die Universität ist mit fünf Prozent Gesellschafterin der „IBA 2027 StadtRegion Stuttgart GmbH“ neben der Architektenkammer (5%), der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (45%) und der Landeshauptstadt Stuttgart (45%).

Prof. Klaus Jan Philipp, Universität Stuttgart, Institut für Architekturgeschichte, Tel. 0711 /68583290; Mail

Lena Engelfried M.Sc., Universität Stuttgart, Institut für Architekturgeschichte, Tel. 0711 /68583290; Mail

Diese Mitteilung als PDF-Version

Kontakt

Dieses Bild zeigt Geyer
Dr.

Hans-Herwig Geyer

Leitung Hoch­schul­kommu­ni­ka­tion und Presse­sprecher