„Verfolgung und Entrechtung“ jetzt im Buchhandel

17. Januar 2018

„Verfolgung und Entrechtung“ jetzt im Buchhandel

Die Dokumentation des Universitätsarchivs Stuttgart deckt Diskriminierung aus rassistischen oder ideologischen Gründen an der Technischen Hochschule Stuttgart während der NS-Zeit auf.
[Bild: Universitätsarchiv Stuttgart]

In der Zeit der NS-Herrschaft von 1933 bis 1945 wurden viele Forschende, Studierende und Zwangsarbeiter an der Technischen Hochschule Stuttgart Opfer von Entrechtung und Verfolgung. Aus rassistischen oder ideologischen Gründen oder wegen ihrer sexuellen Orientierung wurden sie entlassen, musste ihr Studium abbrechen, verloren ihre akademischen Titel oder sogar ihr Leben.

Die von Norbert Becker und Katja Nagel verfasste Dokumentation erzählt die Geschichte von 440 Personen umfassend und systematisch und würdigt die Opfer in Kurzbiographien.

Das Buch erscheint in Kooperation zwischen dem Verlagsbüro Wais & Partner und dem Belser Verlag:
Norbert Becker, Katja Nagel: VERFOLGUNG UND ENTRECHTUNG an der Technischen Hochschule Stuttgart während der NS-Zeit, Stuttgart 2018, ISBN 978-3-7630-2805-4, Euro 35,00

Datei-Anhänge