Martin Dazer

27. Mai 2020

Martin Dazer wird mit dem Südwestmetall-Förderpreis 2020 ausgezeichnet

Dr.-Ing. Martin Dazer, Bereichsleiter am Institut für Maschinenelemente (IMA) der Universität Stuttgart, wurde für seine Dissertation zur „Zuverlässigkeitstestplanung mit Berücksichtigung von Vorwissen aus stochastischen Lebensdauerberechnungen“ mit dem Südwestmetall-Förderpreis 2020 ausgezeichnet. Der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. (Südwestmetall) fördert und vertritt die Interessen der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg.

Die Auszeichnung zeigt, dass in diesen wichtigen Branchen die Nachfrage nach smarten und effizienten Lösungen für die Zuverlässigkeitsabsicherung sehr hoch ist. Dazer entwickelte und validierte ein Verfahren für eine digitale Zuverlässigkeitsprognose für strukturmechanisch belastete Produkte. Diese Prognose kann in frühen Entwicklungsphasen für eine Zuverlässigkeitsbewertung genutzt werden, ohne dazu auf kostenintensive Prototypentests zurückzugreifen. Darüber hinaus kann die Prognose als Vorkenntnis für den Zuverlässigkeitsnachweis am Prüfstand verwendet werden, um mit einer neu entwickelten Testplanungsmethode eine geeignete Teststrategie festzulegen. Dadurch können Iterationszyklen durch fehlschlagende Nachweise vermieden und der Markteintritt von Produkten beschleunigt werden.

Zum Seitenanfang