8. März 2020

Gute Noten für Architektur/Bauingenieurwesen sowie Luft- und Raumfahrt

Universität Stuttgart punktet beim QS World University Ranking nach Fächergruppen

Beim aktuellen QS World University Ranking nach Fächergruppen konnte sich die Universität Stuttgart zwei Mal unter den Top 100 und davon einmal in der Spitzengruppe der Top 50 platzieren.

So schaffte es der Bereich „Engineering – Mechanical, Aeronautical and Manufacturing“, in den vor allem die Leistungen der Stuttgarter Luft- und Raumfahrt einfließen, im internationalen Vergleich auf Platz 42 und in Deutschland auf Platz 3. Damit konnte der Bereich die Spitzenplatzierungen der letzten Jahre halten. Ausschlaggebend dafür war die sehr gute Beurteilung der akademischen Reputation, aber auch die Zitationen sowie das Renommee bei künftigen Arbeitgebern erzielte gute Werte.

Der Fachbereich „Architecture / Built Environment“ platzierte sich im weltweiten Vergleich in der Gruppe der 51-100 besten Hochschulen und erreichte innerhalb Deutschlands Platz 4.

Das QS World University Ranking nach Fachbereichen umfasst 1.368 Universitäten aus 83 Ländern. Bewertet wurden 48 Fächer und fünf Fakultätsbereiche

Im Fachbereich „Ingenieurwissenschaften und Technik“ sind die Technische Universität München, die Technische Universität Berlin, die RWTH Aachen und das Karlsruher Institut für Technologie unter den hundert besten Universitäten weltweit. Mit der Technischen Universität Dresden, der Technischen Universität Darmstadt und der Universität Stuttgart sind insgesamt sieben TU9-Universitäten unter den Top 150.

Prof. Dr.-Ing. Wolfram Ressel, TU9-Präsident und Rektor der Universität Stuttgart, freut sich über das sehr gute Abschneiden der TU9-Universitäten: „Das QS Ranking zeigt erneut, dass die TU9-Universitäten global wettbewerbsfähig sind und international einen hervorragenden Ruf genießen.“

Zum Seitenanfang