14. Juli 2020

Experte Prof. Martin Kranert mit dabei bei „Karliczek. Impulse.“ – Bioökonomie im Kreislauf

Im Rahmen der Diskussionsreihe „Karliczek. Impulse.“ lädt die Bundesforschungsministerin Anja Karliczek zu einer Online-Veranstaltung am 20. Juli von 16.00 – 17.20 Uhr ein.

Wie können wir in einer wachsenden Weltgemeinschaft die Lebensqualität der Menschen wahren und verbessern und gleichzeitig Ressourcen und Umwelt schonen? Gemeinsam mit exzellenten Forschungseinrichtungen und innovativen Unternehmen wollen wir neue Wege der Wieder- bzw. Weiterverwertung von Rohstoffen möglich machen und im Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie gemeinsam diskutieren. „Ist das Innovation – oder kann das weg? Warum Abfälle Einfälle brauchen“ – dieses zugespitzte Thema steht im Mittelpunkt der Online-Veranstaltung „Karliczek. Impulse.“ am 20. Juli 2020 ab 16.00 Uhr.

Zum aktuellen Stand der Bioökonomie-Forschung, zur Förderung innovativer Verfahren der Kreislaufwirtschaft und zu gesellschaftlichen Impulsen beim Thema Abfallaufbereitung und Nachhaltigkeit wird als Fachmann Professor Martin Kranert, Leiter des Lehrstuhls „Abfallwirtschaft und Abluft“ an der Universität Stuttgart, mitdiskutieren.

Teilnehmer*innen der Diskussionsrunde:

  • Anja Karliczek MdB, Bundesministerin für Bildung und Forschung
  • Jun.-Prof. Dr. Sina Leipold, Professur für Gesellschaftliche Transformation und Kreislaufwirtschaft, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Prof. Dr. Martin Kranert, Lehrstuhlinhaber „Abfallwirtschaft und Abluft“, Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft, Universität Stuttgart
  • Ralph Hohenschurz-Schmidt, Geschäftsführer, Abfallwirtschaft Rendsburg-Eckernförde GmbH und AWR BioEnergie GmbH
  • Andrea Thilo, Moderation
Zum Seitenanfang