28. April 2021

Ausschreibung UNA TERRA

Ausschreibung für schnell umsetzbare kleine Projekte

„Una Terra“ – im Schwesterformat der uniinternen Förderung Terra Incognita geht es darum schlummernde Potenziale und Ideen im Kontext der Nachhaltigkeit zum Leben zu erwecken. Neuartige Formate, Forschungsansätze, Ideen zur Wissenschaftskommunikation, Veranstaltungen, Prototypen, alles ist möglich, wenn es zur nachhaltigen Entwicklung beiträgt. „Una Terra“ soll Universitätsangehörigen aller Karrierestufen ermöglichen, kurzfristige und schnell umzusetzende Ideen zu verwirklichen, die einen Beitrag zu einem der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN liefern. Idealerweise verbinden sich hier Fachdisziplinen, um inter- oder transdisziplinäre Ideen umzusetzen.

Voraussetzung zu Antragsstellung

Vorhaben mit Bezug zu mind. einem der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN, gern auch mit Bezug zur Nachhaltigkeit der Universität Stuttgart selbst. Spätestens zum Abschluss des Projekts soll ein hochschulöffentlich wirksames Element im Rahmen einer Green Office Veranstaltung vorgestellt werden (Vortrag, Video, Demonstrator, Slam, Aktion etc.).

Zielgruppe

Einzelne Forschende, Forschergruppen aller Karrierestufen, Studierende zusammen mit Supervisor*in ab Promotion, nichtwissenschaftliche Angestellte und Verwaltungspersonal, die mit einer wissenschaftlichen Mitarbeiter*in kooperieren.

Förderung

Der Förderzeitraum beläuft sich von August oder September 2021 bis Dezember 2021 (4 Monate). Eine kostenneutrale Verlängerung ist definitiv nicht möglich. Die Fördersummme kann bei bis zu 15.000 Euro liegen. Bewilligte Mittel dürfen die Universität Stuttgart nicht verlassen. Voraussetzung für die Förderung ist, dass Sie Ihren Tätigkeitsschwerpunkt an der Universität Stuttgart haben. Die Mittel können für anfallenden Personal-, Sach- und Veranstaltungskosten eingesetzt werden. Investitionskosten und Overhead sind nicht vorgesehen.

Antrags- und Auswahlverfahren

Das Verfahren sieht einen schriftlichen Kurzantrag sowie ein kurzes Bewerbungsvideo vor. Schriftlicher Antrag (max 1-2 Seiten) mit folgenden Informationen, dieser darf kreativ formuliert sein, dennoch sollte der formale Rahmen eingehalten werden:

  • Titel
  • Nennen Sie 5 Hashtags, die Ihr Vorhaben beschreiben
  • Nennen Sie uns das/die Ziel/e, zu dem/denen Sie einen Beitrag leisten
  • Sagen Sie etwas zu sich
  • Beschreiben Sie kurz und knackig Ihre Idee
  • Stellen Sie uns Ihren Zeit- und Finanzplan vor.

Bewerbungsvideo:
Länge: 2 bis 3-minütiges Video 
In dem Video geht es darum, das Auswahlgremium von Ihrer Idee zu überzeugen. Orientieren Sie sich an folgendem Script:
1. Stellen Sie sich kurz vor
2. Pitchen Sie Ihre Idee
3. Erläutern Sie zu welchem/welchen Ziel/en Ihr Vorhaben beiträgt
4. Machen Sie eine kurze Angabe zur Mittelverwendung und Projektlaufzeit
5. Enden Sie so, wie Sie mögen.

Technische Vorgaben:
Sie können gerne mit Ihrem Smartphone filmen. Format bestenfalls .mp4 (wenn sich das einstellen lässt)

  • Halten Sie sich strikt an die Zeitvorgabe von 2-3 Minuten
  • Bitte im Querformat – keine Hochkant-Aufnahmen
  • Wenn Sie sich selbst filmen: Stellen Sie bitte das Handy / Kamera hin, nutzen bestenfalls ein Stativ. Bitte halten Sie das Gerät nicht in der Hand – da das Bild sonst wackelig wird.
  • Achten Sie bei der Tonaufnahme darauf, dass Sie das Mikrophon nicht zuhalten
  • Wählen Sie einen angemessenen Hintergrund
  • Übertragen Sie uns den Film per F*EX

Die Begutachtung der Anträge erfolgt durch den Runden Tisch Klima, die finale Entscheidung über die Förderung wird im Rektorat beschlossen.

Wichtig: Alle Unterlagen müssen bis zum 31. Mai an Nicole Bach, Dezernat Forschung geschickt werden.

Kontakt
Nicole Bach, Dezernat Forschung
Zum Seitenanfang