01.07.2021, Rektor Prof. Wolfram Ressel

Botschaft an die Studierenden: Jetzt Impfangebote wahrnehmen

Umsichtig und schnell den Weg zurück zur Präsenzlehre beschreiten.

Liebe Studierende,

wir gehen in die Zielgerade eines coronabedingt inzwischen dritten digitalen Semesters. Aufgrund der erfreulich sinkenden Inzidenzzahlen in Bund, Land und Stadt Stuttgart sind wir alle der Meinung, dass endlich nach Monaten großer Entbehrungen und Widrigkeiten die Zeit für Lockerungen gekommen ist.

Während die EM-Fußballspiele vor tausenden von Zuschauern stattfinden, Restaurants und Geschäfte wieder öffnen und die Maskenpflicht in den Stadtzentren aufgehoben wird, stellt sich für uns alle die Frage: Wann ist es so weit, dass auch wir zu einer gewissen Normalität zurückfinden können? Wann ist endlich der Zeitpunkt, dass auch wir uns von der ausschließlich digitalen Lehre verabschieden und zu einem „normalen“ universitären Alltag weitgehend in Präsenz zurückkehren können?

Klare Rahmenbedingungen für Campusöffnung

Ich möchte Ihnen daher heute mit Nachdruck sagen, dass die Universität Stuttgart alles daransetzt, dass wir im nächsten Wintersemester 2021/22 – nach Maßgabe der dann geltenden Hygiene- und Abstandsregeln – Zug um Zug das Studium in Präsenz wieder ermöglichen. In einer Dienstbesprechung mit der Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und allen Leitungspersonen der Hochschulen Baden-Württembergs haben wir die Vereinbarung getroffen, dass das Land für die geplante Campusöffnung klare Rahmenbedingungen schaffen und insbesondere auch klare Abstandsregeln aufstellen wird.

Für die Universität Stuttgart bedeutet dies, dass das Rektorat Anfang September beabsichtigt, die Studienmöglichkeiten soweit es geht so zu gestalten, dass ein hybrides Studium an der Universität realisiert werden kann. Wir werden dies – wie wir es auch in den zurückliegenden Monaten erfolgreich praktiziert haben – gemeinsam mit der Studierendenvertretung stuvus und allen Fakultäten umsetzen. Dabei werden wir insbesondere für Studierende in der Eingangsphase, die den Campus noch nicht betreten haben, geschweige denn einen Hörsaal von innen gesehen haben, Angebote schaffen, die einem Präsenzstudium nahe- bzw. gleichkommen.

Gleichwohl gilt es für unsere Öffnungspläne an der Universität festzuhalten, dass die dann gültige Corona-Verordnung des Landes und die Verordnung Studienbetrieb des Wissenschaftsministeriums (MWK) uns vorgeben werden, welche Möglichkeiten sich eröffnen und welche Wege beschritten werden können. Es ist dem Rektorat aber wichtig, Ihnen bereits heute anzukündigen, dass wir alle rechtlichen Möglichkeiten ausloten und nutzen werden, um in den von uns allen ersehnten Präsenzbetrieb zurückzukehren.

Jetzt Impfangebote wahrnehmen

Es ist besonders wichtig, und mit diesem Appell möchte ich auch schließen, dass alle sich intensiv darum bemühen, angebotene Impftermine wahrzunehmen! Es freut mich daher besonders, dass den Studierenden der Hochschulen in Stuttgart im Rahmen eines Modellprojekts des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) kurzfristig ein Kontingent von rund 6.000 Impfungen zur Verfügung gestellt werden. Die Universität Stuttgart hat sich gegenüber dem MWK bereit erklärt, für alle Hochschulen in Stuttgart das Anmeldemanagement zu den Impfterminen für Studierende zu übernehmen. Infomieren Sie sich auf der Webseite zum Impfangebot für Studierende und melden Sie sich bitte dort ab Donnerstag, 1. Juli, ab 17 Uhr zu den Impfterminen an.

Ich danke Ihnen allen für die bisher gezeigte Verantwortung und den gelebten Zusammenhalt an unserer Universität und wünsche Ihnen eine Sommerzeit, in der wir auch zu ein wenig mehr Leichtigkeit zurückfinden, ohne dass diese in erneut gefährdenden Leichtsinn mündet.

Zum Seitenanfang