8. Oktober 2021 / TU9 – German Universities of Technology e. V.

TU9-Universitäten gehören zu den drittmittelstärksten Universitäten Deutschlands

DFG-Förderatlas belegt Spitzenposition der TU9-Universitäten in den Ingenieurwissenschaften

TU9-Universitäten werden ihrem Ruf als drittmittelstarke Universitäten erneut gerecht. Der aktuelle DFG-Förderatlas zeigt, dass TU9-Universitäten über alle Wissenschaftsbereiche erneut mehr als ein Fünftel (21 %) aller DFG-Bewilligungen eingeworben haben.

Im Profilbereich Ingenieurwissenschaften gehen fast 50 % des DFG-Fördervolumens an TU9-Universitäten – alle neun sind unter den TOP 11. Dieses Bild zeigt sich gleichmäßig in allen fünf Fachgebieten (Maschinenbau und Produktionstechnik, Wärmetechnik/Verfahrenstechnik, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, Informatik, System- und Elektrotechnik sowie Bauwesen und Architektur).

Die Ingenieurwissenschaften zeigen ein sehr eigenständiges Forschungsnetzwerkprofil, bei denen die TU9-Universitäten aufgrund ihrer starken, regionalen und überregionalen Kooperationsbeziehungen bundesweit eine herausragende Rolle einnehmen. Dies zeigt sich auch beim neuen Förderschwerpunkt „Nationale Forschungsdateninfrastruktur“ (NFDI), in dem aktuell 19 Konsortien (130 Einrichtungen) gefördert werden. Insbesondere die TU9-Universitäten treten hier als wichtige und besonders aktive Knotenpunkte mit einer Vielzahl von Beteiligungen an Konsortien hervor.

Auch in der Förderung durch die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) im Rahmen des Programms Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) haben die TU9-Universitäten über die Hälfte aller Fördermittel (58,7 %) eingeworben.

Auf europäischer Ebene gehen 31,4 % der HORIZON 2020 Fördermittel in Deutschland an TU9-Universitäten. Den exzellenten internationalen Ruf der TU9-Universitäten unterstreicht auch die Tatsache, dass ca. ein Fünftel der Geförderten der Alexander von Humboldt Stiftung (AvH), des DAAD und des ERC eine TU9-Universität als Gasteinrichtung wählen.

Der alle drei Jahre erscheinende DFG-Förderatlas präsentiert in umfassender und differenzierender Form die Kennzahlen zur öffentlich finanzierten Forschung in Deutschland. Der aktuelle Förderatlas wurde am 5. Oktober 2021 im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz der DFG, HRK und des Stifterverbandes vorgestellt.

Über TU9

TU9 ist die Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen, Technische Universität Berlin, Technische Universität Braunschweig, Technische Universität Darmstadt, Technische Universität Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, Technische Universität München und Universität Stuttgart.

Tradition, Exzellenz und Innovation kennzeichnen die TU9-Universitäten. Gegründet im Zeitalter der Industrialisierung tragen sie bis heute entscheidend zum technologischen Fortschritt bei. Weltweit genießen sie einen hervorragenden Ruf als renommierte Forschungs- und Lehreinrichtungen, die den Wissens- und Technologietransfer zwischen Universität und Praxis fördern. Sie bilden herausragenden Nachwuchs für Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung aus und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. TU9-Universitäten pflegen hochkarätige internationale Netzwerke und vielfältige Kooperationen mit der Wirtschaft. Dadurch sind sie ein wesentliches Element des Wissenschafts- und Innovationsstandortes Deutschland.

Kontakt

 

TU9 – German Universities of Technology e. V.

Zum Seitenanfang