Symbolbild Studiengang Maschinelle Sprachverarbeitung

Abschluss: Bachelor of Science 

Maschinelle Sprachverarbeitung

Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Unterrichtssprache: deutsch
[Foto: kasto/Fotolia]

Suchmaschinen, Text-Datenbanken, automatische Übersetzungen, Lesegeräte für Blinde oder Dialogsysteme für Telefone und Autos – ohne die Maschinelle Sprachverarbeitung (MSV) wäre dies alles nicht denkbar. Die Maschinelle Sprachverarbeitung arbeitet beispielsweise an Fragen, wie Sprache dargestellt werden muss, damit Maschinen sie verarbeiten können, oder wie Maschinen selbst Sprache erzeugen können. Der interdisziplinäre B.Sc.-Studiengang verbindet Sprachwissenschaft mit Mathematik und Informatik.

Literatur- und Sprach­wissen­schaften

Dauer: 3:01 | Quelle: YouTube
+-

Dieser interdisziplinäre B.Sc.-Studiengang ist ideal für alle, die ihr Interesse an Sprache und Kommunikation mit dem an Mathematik und Informatik verbinden wollen.

Studienverlaufsplan

Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).

Praktika

Kein Pflichtpraktikum erforderlich

Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Maschinelle Sprachverarbeitung - Bachelor of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 03.08.17
Alte Prüfungsordnung

Die genauen Übergangsbestimmungen finden Sie in der neuen Prüfungsordnung vom 03.08.2017.

Prüfungsordnung 23.07.09
Änderung der Prüfungsordnungen von Bachelorstudiengängen die am MINT-Kolleg Baden Württemberg beteiligt sind 11.03.13
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Zulassungsbedingungen

Keine Zulassungsbeschränkung


Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. September)

Im Anschluss kann z.B. der englischsprachige M.Sc. Computational Linguistics des Instituts für Maschinelle Sprachverarbeitung der Universität Stuttgart absolviert werden.

Der Abschluss Bachelor of Science Maschinelle Sprachverarbeitung qualifiziert für die Arbeit in Firmen, in denen Sprachtechnologie und Kommunikationsprozesse im Vordergrund stehen. Typische Arbeitsbereiche sind die (Teil-)Automatisierung von Sprachverarbeitung, das automatische Erstellen und Analysieren von Sprache und Texten, elektronische Wörterbücher, Suchmaschinen, Dialogsysteme, (Social) Media Monitoring oder der Aufbau von Textdatenbanken.

Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Wichtige Links
Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Anstein
 

Andrea Glaser

Vertretung Studiengangsmanagerin Maschinelle Sprachverarbeitung/Computerlinguistik; Fachstudienberaterin