Symbolbild Studiengang Informatik

Abschluss: Master of Science 

Informatik

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Unterrichtssprache: deutsch

Der Masterstudiengang Informatik der Universität Stuttgart zeichnet sich dadurch aus, dass er informatisches Wissen in einer Vielzahl von Anwendungsgebieten vermittelt.

Studierende können über eine große Auswahl an Vertiefungslinien ihre Kenntnisse aus dem Bachelor erweitern und sich so ihr ganz spezielles Profil für den Arbeitsmarkt schaffen. Diese Vertiefungen sind individuell kombinierbar, decken die gesamte Forschungsbreite des Fachbereichs ab und ermöglichen so – nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiums – einen Berufseinstieg sowohl in der Industrie als auch in der Forschung.

+-

Für den Masterstudiengang Informatik sollten Sie ein Bachelorstudium in Informatik oder einem verwandten Fach mit gutem bis sehr gutem Erfolg abgeschlossen und dabei Freude am wissenschaftlichen Arbeiten entwickelt haben.

Für Bewerberinnen und Bewerber aus verwandten Bachelorstudiengängen kann eine Zulassung mit Auflagen ausgesprochen werden. Diese Auflagen umfassen Grundlagen- oder Kernmodule aus dem Bachelorstudiengang Informatik im Umfang zwischen 6 und maximal 30 Leistungspunkten. Über eventuelle Auflagen werden Sie bereits bei der Zulassung zum Studiengang informiert.

Studienverlaufsplan

Der Masterstudiengang Informatik ist auf vier Semester ausgelegt. Die Ringvorlesung Informatik gibt Ihnen zu Beginn einen Überblick über die Forschungsschwerpunkte am Fachbereich und über das Masterstudium. Sie wählen dann zwei Vertiefungslinien. Derzeit werden folgende angeboten:

  • Architektur von Anwendungssystemen
  • Datenbanken und Informationssysteme
  • Informationssicherheit
  • Intelligente Systeme
  • Parallele Systeme
  • Programmiersprachen, Compilerbau, Programmanalysen
  • Rechnerarchitektur und Eingebettete Systeme
  • Sprachverarbeitung
  • Theoretische Informatik und Wissenschaftliches Rechnen
  • Verteilte Systeme
  • Visualisierung und Interaktive Systeme

Zusätzlich belegen Sie ein Modul aus dem Katalog "Theoretische und methodische Grundlagen" sowie zwei Hauptseminare. Den Rest des Masterstudiums, bevor üblicherweise im vierten Semester die Masterarbeit ansteht, können Sie mit Wahlmodulen im Fachbereich füllen, aber auch mit Studienleistungen aus einem Auslandssemester oder aus anderen Studiengängen der Universität Stuttgart. 

Der Studienverlauf in tabellarischer Übersicht
Modulhandbuch

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

  • Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).
Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module.

Informatik - Master of Science

Prüfungsordnung
Prüfungsordnung 12.07.12
Satzung über die Änderung der Prüfungsordnungen zur Anpassung an die Lissabon-Konvention (§ 36a LHG) 11.03.13
Zulassungsbedingungen

Die vollständigen Informationen über das Zulassungsverfahren und die Kriterien zur Feststellung der fachlichen Eignung finden Sie in der Zulassungsordnung:


Bewerbung

Zum Wintersemester (bis 15. Juli) und zum Sommersemester (bis 15. Januar)

Eine Hochschulkarriere empfiehlt sich für Absolventinnen und Absolventen, die bei sich während des Studiums ein überdurchschnittliches Interesse an Forschungsthemen entdeckt haben. In diesem Falle ist der Mastertitel die formale Voraussetzung, um mit einem Promotionsvorhaben zu beginnen oder um wissenschaftlich an der Universität oder einer anderen Forschungseinrichtung zu arbeiten.

Wer den Master Informatik erworben hat, besitzt eine sehr vertiefte und forschungsorientierte Ausbildung im Bereich der Informatik, besonders aber in den gewählten Spezialisierungsgebieten (Vertiefungslinien). Nach dem Bild, das sich heute bietet, sind die beruflichen Aussichten hervorragend. Gegenwärtig sind unsere Absolventinnen und Absolventen sehr gesucht, und auch in den vergangenen zwanzig Jahren war die Informatik immer ein Fach, dessen Arbeitsmarkt überdurchschnittliche Chancen für Bewerberinnen und Bewerber bot. Dies wird sich voraussichtlich auch in Zukunft nicht ändern.

Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Akkreditierung
Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Schneider
Dr.

Katrin Schneider

Studiengangsmanagerin Informatik und Softwaretechnik; Fachbereichsmanagerin Informatik; Erasmus-Koordinatorin

Dieses Bild zeigt Zimmer
Dr.

Stefan Zimmer

Fachstudienberater