Lehramt Erweiterungsmaster (M.Ed.)

Von Bewerbung und Zulassung über Aufbau und Inhalte bis hin zur Organisation: Das sind die wichtigsten Informationen für Ihr Lehramt Erweiterungsmasterstudium an der Universität Stuttgart.

Der Lehramt Erweiterungsmaster ermöglicht das Studium eines dritten wissenschaftlichen Faches auf gymnasiales Lehramt (Erweiterungsfach). Das Erweiterungsstudium kann sowohl parallel zum regulären Lehramts-Masterstudium absolviert werden als auch nach Erwerb des Abschlusses „Master of Education“.

Während des Bachelorstudiums an der Universität Stuttgart können Sie bereits Module des Erweiterungsmasters vorziehen. Nähere Informationen hierzu finden Sie in Ihrer Prüfungsordnung.

Prüfungsordnungen

Die Regelstudienzeit für den Erweiterungsmaster beträgt 4 Semester (120 ECTS).

Aufbau des Studiums:

  • Wissenschaftliches Hauptfach inklusive Fachdidaktik: 105 ECTS
  • Masterarbeit: 15 ECTS

Was bedeutet ECTS?

An der Universität Stuttgart werden alle Lehramts-Studienfächer als Bachelor, Master und Erweiterungsmaster angeboten (das Fach Biologie in Kooperation mit der Universität Hohenheim).

Das Fach Naturwissenschaft und Technik (NWT) kann als Erweiterungsfach nur studiert werden, wenn das reguläre Bachelor- und Masterstudium für das gymnasiale Lehramt eines der Fächern Biologie, Chemie oder Physik umfasst.

Lehramt-Studium an der Universität Stuttgart

Der Zugang zum Masterstudiengang gymnasiales Lehramt setzt den Nachweis über den Abschluss eines lehramtsbezogenen Bachelorstudiengangs (Gymnasiales Lehramt) voraus, der Studienanteile von zwei Fachwissenschaften und ihren Fachdidaktiken, Bildungswissenschaften und schulpraktischen Studien umfasst.

Sie können sich bereits vor Abschluss des Bachelorstudiums für den Master-Studiengang bewerben. Bei der Bewerbung in einen zulassungsfreien Master besteht die Option einer bedingten Zulassung, bei der Bewerbung in einen zulassungsbeschränkten Master ist eine sog. Zulassung unter Vorbehalt möglich.

Für Sport müssen Sie die Sporteingangsprüfung absolvieren.

Allgemeine Informationen zur Master-Zulassung

  • Deutsch: Kenntnis in Englisch und einer weiteren Fremdsprache (mindestens Niveau B2)
  • Englisch:
    • Kenntnisse in Englisch (mindestens Niveau B2)
    • Nachweis Latinum oder Kenntnisse in einer weiteren modernen Fremdsprache (mindestens Niveau B2)
  • Französisch:
    • Kenntnisse in Französisch (mindestens Niveau B2)
    • Grundkenntnisse in Latein sowie Grundkenntnisse in einer zweiten romanischen Fremdsprache (mindestens Niveau A2)
  • Geschichte: Latinum sowie Kenntnisse in Englisch (mindestens Niveau B2) und einer weiteren Fremdsprache (mindestens Niveau A2)
  • Italienisch:
    • Kenntnisse in Italienisch (mindestens Niveau B2)
    • Grundkenntnisse in Latein sowie Grundkenntnisse in einer zweiten romanischen Sprache (mindestens Niveau A2)
  • Philosophie/Ethik: Latinum oder Graecum

Dabei gilt: Nachweis der Fremdsprachen durch das Reifezeugnis

  • Kenntnis einer Sprache: Nachgewiesen durch/entspricht vier Jahre Unterricht in einer Sekundarstufe oder gesamte Sekundarstufe II (G8: Stufe 10–12; G9: Stufe 11–13; BG: Eingangsklasse, Jahrgangsstufe I und II; BOS: Jahrgangsstufe I und II) mit Abiturprüfung oder B2 (Endnoten mindestens „ausreichend“). Es ist nicht zwingend erforderlich, die Fremdsprache in der schriftlichen oder mündlichen Abiturprüfung zu wählen.
  • Latein- und Griechisch-Kenntnisse: zwei Jahre Unterricht in einer Sekundarstufe oder A2. Die Endnoten müssen jeweils mit mindestens „ausreichend“ bescheinigt sein.

Nachweis der Fremdsprachen durch andere Nachweise – zum Beispiel durch Spracheninstitute

  • Kenntnis: Entspricht dem Referenzrahmen des europäischen Sprachenportfolios B2.
  • Grundkenntnis: Entspricht dem Referenzrahmen des europäischen Sprachenportfolios A2.

Informationen des Goethe-Instituts

Beratung zum Lehramtsstudium

 

Zentrale Studienberatung

Pfaffenwaldring 5c, 70569 Stuttgart

 

Professional School of Education

Herdweg 51, 70174 Stuttgart

Zum Seitenanfang