Dieses Bild zeigt

Studieren mit Familie

Informationen zu Angebot und Engagement der Universität Stuttgart für eine familiengerechte Gestaltung der Studienbedingungen
[Foto: Fotolia]

Familienfreundliche Universität Stuttgart

Die Universität Stuttgart wurde schon mehrfach für ihre Familienfreundlichkeit ausgezeichnet. Sie hat sich verpflichtet, bereits bestehende erfolgreiche Unterstützungsangebote für Beschäftigte und Studierende zur familiengerechten Gestaltung der Arbeits- und Studienbedingungen weiterzuentwickeln. Durch die Schaffung einer familienfreundlichen Hochschulstruktur profitieren nicht nur die Hochschulangehörigen mit Familienaufgaben: Wir gewinnen und binden hochqualifizierte Beschäftigte, setzen unser Personal effizienter ein und reduzieren familienbedingte Studienabbrüche.

Alle Mitglieder der Universität Stuttgart sind für die Umsetzung der Ziele und Standards verantwortlich, in besonderem Maße die Führungskräfte. Unsere Hochschulleitung unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie aktiv.

Als Familie versteht die Universität Stuttgart alle Lebensgemeinschaften, in denen langfristig soziale Verantwortung übernommen wird. Dies umfasst Eltern und Kinder, Lebenspartner, Geschwister, Großeltern sowie pflegebedürftige Angehörige.

Informationen für Studierende

Studierende mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen finden im Bereich „Studium & Familie“ auf sie zugeschnittene Informationen:

  • Mutterschutz
  • Studienflexibilisierungsmöglichkeiten
  • Kinderbetreuung
  • finanzielle Hilfen
  • Infrastruktur und Austausch
  • externe Beratungsstellen und Veranstaltungen

Mehr Informationen im Bereich Studium & Familie

Schwangere und stillende Studentinnen benötigen besonderen Schutz. Bitte informieren Sie sich daher unter anderem über:

  • Schutzfristen vor und nach der Entbindung
  • Beurlaubung wegen Mutterschutz
  • Gesundheitsrisiken, z. B. bei Praktika

Hinweis: Ab Januar 2018 ist eine Neuerung des Mutterschutzrechts geplant. Das Dezernat Studium & Promotion wird rechtzeitig mögliche Auswirkungen für schwangere und stillende Studentinnen bekannt geben.

Mehr Informationen im Bereich Studium & Familie

Studierende mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen haben besondere Bedürfnisse. Deswegen sind als Nachteilsausgleich umfangreiche Regelungen zur Flexibilisierung des Studiums in den Prüfungsordnungen und in der Zulassungs- und Immatrikulationsordnung der Universität Stuttgart vorgesehen:

  • Sonderantrag zur Zulassung ins 1. Fachsemester
  • Beurlaubung wegen Mutterschutz, Elternzeit und Erziehungszeit sowie Pflegezeit
  • Prüfungsrücktritt infolge einer Krankheit des Kindes oder der Betreuungsperson
  • Fristverlängerung der Orientierungs- und Wiederholungsprüfungen
  • Verlängerung der Bearbeitungszeit von Abschlussarbeiten (Bachelor-/Masterarbeiten)
  • Verlängerung der Studienhöchstdauer

Mehr Informationen im Bereich Studium & Familie

Kinderbetreuung für Studierende

+-

Studierendenwerk Stuttgart und Stups e. V. bieten in Stuttgart, Esslingen und Ludwigsburg Plätze zur regelmäßigen Kinderbetreuung bevorzugt für Kinder von Studierenden im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren und von 3 bis 6 Jahren in eigenen Kindertageseinrichtungen an.
Sie können Ihr Kind direkt in der Einrichtung anmelden. Wenn es aktuell keine freien Plätze gibt, werden Sie in die jeweilige Warteliste der Einrichtung aufgenommen. Die endgültige Aufnahmezusage erhalten Sie dann von der Verwaltung der Kindertagesstätten.

Kinderbetreuungsangebote Studierendenwerk Stuttgart

Die Universität Stuttgart plant auf dem Campus Vaihingen eine universitätseigene Kindertagesstätte für Kinder von Beschäftigten und Studierenden, in der auf der Grundlage eines MINT-Konzepts sowohl Krippen- als auch Kindergartenplätze zur Verfügung stehen werden.

NEU: Der Service Uni & Familie an der Universität Stuttgart baut die Notfallbetreuung zur erweiterten flexiblen Kinderbetreuung als Pilotprojekt aus.

Die flexible Kinderbetreuung der Universität Stuttgart beinhaltet:

  • Notfallbetreuung für kurzfristige Betreuungsengpässe in Kitas und zuhause (für Beschäftigte und Studierende)
  • Kinderbetreuung während Veranstaltungen, Fortbildungen und Einstellungsverfahren (für Institute)
  • Vermittlung von flexibler Kinderbetreuung für sonstige Zwecke (für Beschäftigte und Studierende auf eigene Rechnung)

Im Überblick:

Die Notfallbetreuung für kurzfristige Betreuungsengpässe ist an zwei Tagen pro Semester ein kostenloses Angebot der Universität Stuttgart für ihre Beschäftigten und Studierenden, wenn die regelmäßige Kinderbetreuung kurzfristig ausgefallen ist. Sie findet in der Regel in Kindertageseinrichtungen statt. Ausnahmefälle, also eine Mehrnutzung oder die Nutzung der Notfallbetreuung zuhause, sind bei Pflichtveranstaltungen oder dringendem, dienstlichen Interesse möglich.

Einrichtungen der Universität Stuttgart können über den Kooperationsvertrag flexible Kinderbetreuung während Veranstaltungen, Fortbildungen und Einstellungsverfahren in der Regel auf eigene Rechnung buchen. Für Veranstaltungen, welche die Gesamtuniversität betreffen, gibt es ein Jahreskontingent.

Eine Vermittlung von flexibler Kinderbetreuung für sonstige Zwecke auf eigene Rechnung ist eine Ergänzung für Fälle, in denen es nicht um die unmittelbare Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie geht.

Mehr Informationen im Bereich Studium & Familie

Damit Ihre Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren (Geschwisterkinder ab 4 Jahren) auch während der Schulferienzeiten kreativ und inhaltlich spannend beschäftigt sind, organisiert der Service Uni & Familie für Beschäftigte und Studierende der Universität Stuttgart die Stuttgarter Forschungsferien zusammen mit der Konzept-e gGmbH und den fünf Stuttgarter Fraunhofer-Instituten sowie der Hochschule der Medien in der Nähe des Campus Vaihingen. Sie finden jeweils eine Woche in den Oster-, Pfingst-, und Herbstferien sowie drei Wochen in den Sommerferien statt.
Daneben gab es im Sommer 2016 als Pilotprojekt eine Ferienwoche des Hochschulsports für Kinder und Jugendliche von Beschäftigten und Studierenden im Alter von 10 bis 15 Jahren, die im Sommer 2017 fortgeführt werden soll.

Mehr Informationen im Bereich Studium & Familie

Neben den oben aufgeführten Angeboten exklusiv für Beschäftigte oder Studierende der Universität Stuttgart gibt es weitere städtische, kirchliche und freie Träger von Kindertageseinrichtungen in Stuttgart und Umgebung sowie Möglichkeiten der Kindertagespflege zur regelmäßigen Kinderbetreuung. Auch Notfall- und Ferienbetreuung können außerhalb der universitären Angebote genutzt werden.

Mehr Informationen im Bereich Studium & Familie

Finanzielle Hilfen

+-

Eltern zu werden stellt insbesondere Studierende vor viele neue Herausforderungen. Eine davon betrifft die Finanzen. Die Sozialberatung des Studierendenwerks Stuttgart berät auch zu Fragen zur Studienfinanzierung mit Kind. Bitte lassen Sie sich informieren:

  • Elterlicher Unterhalt
  • Mutterschutzlohn und Mutterschaftsgeld
  • Elterngeld
  • Kindergeld, Kinderzuschlag
  • Unterhaltsvorschuss
  • Übernahme von Gebühren von Kindertageseinrichtungen
  • Wohngeld
  • Arbeitslosengeld II und weitere Leistungen der Jobcenter, Sozialgeld und Sozialhilfe
  • FamilienCard und BonusCard für Stuttgarter Familien
  • Darlehen des Studierendenwerks und Studienkredite
  • Finanzielle Hilfen durch Stiftungen
  • Jobben

Auch Studierende mit pflegebedürftigen Angehörigen können sich von der Sozialberatung des Studierendenwerks Stuttgart beraten lassen. Bei Fragen zum BAföG wenden Sie sich bitte an das Amt für Ausbildungsförderung im Studierendenwerk Stuttgart.

 

Mehr Informationen im Bereich Studium & Familie

Bildungsgerechtigkeit ist wichtig! Studieninteressierte, die den ersten Semesterbeitrag an der Uni Stuttgart (oder einer anderen Hochschule im Zuständigkeitsbereich des Studierendenwerk Stuttgart) nicht bezahlen können, dürfen sich ab dem Sommersemester 2017 für das neue Semesterbeitragsstipendium des Studierendenwerks Stuttgart bewerben.

Zu jedem Semesterbeginn werden zehn Stipendien vergeben. Das Stipendium ist so konzipiert, dass nach der Immatrikulation in der Regel Leistungen nach dem BAföG zur Studienfinanzierung bezogen werden können.

Die Voraussetzungen sind: Die Bewerberinnen und Bewerber

  • haben das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet,
  • immatrikulieren sich das erste Mal an einer Hochschule,
  • dürfen keine anderen Zuwendungen zur Bezahlung des Semesterbeitrags erhalten
  • und sie oder ihre Eltern müssen bestimmte Sozialleistungen vom Staat beziehen (Grundsicherung, Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder Kinderzuschlag).

Bitte lassen Sie sich bei der Sozialberatung des Studierendenwerks Stuttgart beraten, dort wird auch Ihr Antrag entgegengenommen.

Familienfreundliche Infrastruktur

Eine familienfreundliche Infrastruktur an beiden Standorten der Universität ist uns wichtig: So wurden funktionale Still- und Wickelmöglichkeiten an zentralen Orten geschaffen und es sind bei Neu- und Umbauten weitere geplant. Aktuell arbeiten wir an der Verwirklichung von Eltern-Kind-Bereichen: Zwei Multifunktionsräume im Haus der Studierenden und der ARENA2036 am Campus Vaihingen sowie zwei Arbeitszimmer an beiden Standorten der Universitätsbibliotheken. Daneben stellt das Studierendenwerk Stuttgart Familienwohnungen für Studierende mit Kindern bereit.

Die Lagepläne „FamilienCAMPUS Stadtmitte“ und „FamilienCAMPUS Vaihingen“ zeigen alle familienrelevanten Orte unserer Universität: Kinderbetreuung, Wickelmöglichkeiten, Spielplätze und Servicestellen für Familien.

 

+-

Der Service Uni & Familie im Gleichstellungsreferat ist die zentrale Anlaufstelle für Fragen der Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie für alle Beschäftigten und Studierenden der Universität Stuttgart. Die Geschäftsführerin koordiniert bereits bestehende und entwickelt weitere Vereinbarkeitsmaßnahmen und begleitet die universitätsinternen Netzwerke. Zudem hat sie die Projektverantwortung für das "audit familiengerechte hochschule" inne und vertritt die Hochschulleitung in regionalen und überregionalen Netzwerken, insbesondere im Best Practice-Club "Familie in der Hochschule".

Die Universität Stuttgart hat zwei interessierte Mitarbeiterinnen zu Pflegelotsinnen bestimmt und deren Ausbildungskosten übernommen. Die Pflegelotsinnen bieten eine erste persönliche Anlaufstelle für pflegende Beschäftigte und Studierende und leisten Hilfestellung, wo die betroffenen Personen weitere Beratung erhalten können.

Kontakt
Edeltraud Walla
Edith Demuth

An der Universität Stuttgart wird der Austausch zwischen Universitätsangehörigen zu Vereinbarkeitsthemen unterstützt. Es existieren vier unterschiedlich aktive FamilienNETZWERKE, deren Mitglieder sich meist während eines gemeinsamen Mittagessens austauschen. Studierende sind in den folgenden beiden Netzwerken herzlich willkommen (Details siehe unten):

  • Studium & Familie
  • Uni & Pflege

Aktuell arbeitet unsere Abteilung Technische Informations- und Kommunikationsdienste (TIK) an der Realisierung unseres neuen Virtuellen FamilienNETZWERKs. Wir freuen uns, Ihnen in Kürze das Portal vorstellen zu dürfen.

Kinder-Universität Hohenheim-Stuttgart

Für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren bietet die Universität die Kinder-Uni an. Jedes Semester erklären Professorinnen und Professoren in kindgerechter Sprache komplexe Sachverhalte zu einem spannenden Thema aus ihren Forschungsbereichen.

Schüler-Campus am Tag der Wissenschaft

Einmal im Jahr öffnet die Universität Stuttgart ihre Labortüren, um den Besuchern einen Tag voller Entdeckungen und Einblicke in die Welt der Wissenschaft zu bieten. Am Tag der Wissenschaft gibt es auch einen Schüler-Campus, ein Programm für Kinder und Jugendliche, bei dem es viel zu entdecken gibt und neben Zuschauen und Zuhören sehr oft selber Experimentieren angesagt ist.

Mensa: Kids essen gratis

Kinder von Studierenden können bis zu einem Alter von zehn Jahren in den Mensen des Studierendenwerks Stuttgart kostenlos mitessen.

Kontakt

Dieses Bild zeigt de Wit
Dipl. oec.

Inken de Wit

Service Uni & Familie